X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

Sex and the City: Darum kehrt Kim Cattrall niemals zurück

Sex and the City-Star Kim Cattrall spricht erstmals öffentlich über das Reboot „And just like that“. Warum sie die Rolle der Samantha Jones für immer aufgegeben hat.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Sex and the City: Deshalb fehlt Samantha in der Fortsetzung!
Kim Cattrall (r.) spricht jetzt erstmals über die „Sex and the City“-Neuauflage „And just like that“. Foto: ProSieben Media AG
Inhalt
  1. Sex and the City: So geht es mit Samantha weiter
  2. Kim Cattrall: „Sex and the City“-Aus schon Jahre zuvor besiegelt
  3. Kim Cattrall: Das macht der „Sex and the City“-Star jetzt

In sechs Staffeln und zwei Filmen lernen wir Samantha Jones (Kim Cattrall) für ihre skandalösen Bettgeschichten und ihren guten Rat an ihre drei Freundinnen Carrie (Sarah Jessica Parker), Miranda (Cynthia Nixon) und Charlotte (Kristin Davis) kennen und lieben. Doch hinter Samantha steckt noch mehr als nur die lustigen Sprüche. Denn bevor die Show in den späten 90ern startete, gab es noch keinen Seriencharakter wie sie: Eine erfolgreiche PR-Managerin mit Wohnung in einem angesagten New Yorker Viertel und Filmstar-Freund Smith Jared (Jason Lewis), die so offen über ihre Sexualität spricht, wie niemand zuvor. Damit wurde sie zur Ikone für alle Zuschauer:innen.

Kein Wunder also, dass viele Fans enttäuscht darüber waren, dass Kim Cattrall nicht als Samantha für die Neuauflage der Kultserie „And just like that“ an das Set zurückkehrte. 

 

Sex and the City: So geht es mit Samantha weiter

In „And just like that“ wird bekannt, dass Carrie und Samantha einen Streit über Carries PR-Beratung hatten, Samantha nun in London lebt und die Freundinnen keinen Kontakt mehr haben. Über mehrere Textnachrichten im Verlauf der Serie nähern sich die beiden aber wieder an und verabreden sich letztendlich sogar auf einen gemeinsamen Drink. 

Doch über eine Rückkehr Samanthas können wir uns trotzdem nicht freuen. In einem Interview mit dem US-Magazin Variety spricht Kim Cattrall nun erstmals öffentlich über „And just like that“ und warum sie die Rolle der Samantha an den Nagel hängte.

Auch interessant:

 

Kim Cattrall: „Sex and the City“-Aus schon Jahre zuvor besiegelt

Schon als Gerüchte um einen dritten „Sex and the City“-Film laut wurden, lehnte Kim Cattrall das Angebot ab. Ihr habe die Handlung des Films nicht gefallen, die sich vom Sequel „And just like that kaum unterscheiden soll. Im Interview mit Variety enthüllte sie jetzt, dass sie für das Reboot jedoch noch nicht mal angefragt worden sei. Ein Comeback sei für sie aber ohnehin nicht in Frage gekommen, denn sie sagt: „Es ist großartig zu wissen, wann genug ist. Ich wollte daran festhalten, was mir die Show bedeutet.“

 

Kim Cattrall: Das macht der „Sex and the City“-Star jetzt

Aktuell ist die 65-Jährige im Spin-Off „How I Met Your Father“ zu sehen. Dort spielt sie das ältere Zukunfts-Ich der Hauptrolle Sophie (Hilary Duff). In Deutschland kann die Serie ab 8. Juni auf Disney+ gestreamt werden. Außerdem spielt sie eine Nebenrolle in der Serienneuauflage „Queer as Folk“, die im Sommer in den USA starten soll.

Kim Cattrall denkt auch darüber nach, ihre eigene Sitcom umzusetzen, die von einer Frau in ihrem Alter handeln soll. Konkrete Pläne gebe es dazu aber nicht.

Alle Staffeln „Sex and the City“ sowie das Sequel „And just like that“ gibt es auf Sky Ticket und Sky Go zum Streamen.

 

*Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt