Kino

Seth MacFarlane soll's bei den 85. Oscars richten

Dieses Jahr Billy Crystal, 2013 Seth MacFarlane: Der "Ted"-Regisseur wird am 24. Februar erstmals durch die Academy Awards Gala führen.

Seth MacFarlane soll's bei den 85. Oscars richten
Seth MacFarlane soll's bei den 85. Oscars richten (Gage Skidmore) Gage Skidmore

Eine überraschende Wahl: Seth MacFarlane wird durch die 85. Oscarverleihung führen, das hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences jetzt bekannt gegeben. Der 38-jährige Autor, Produzent, Schauspieler und Synchonsprecher, der mit seinem Regiedebüt "Ted" jüngst einen sensationellen Kinoerfolg hinlegte, moderiert am 24. Februar zum ersten Mal die wichtigste Filmgala der Welt. Für Filmfans ist Seth MacFarlane längst kein Unbekannter. Neben "Ted" ist er auch der Schöpfer der Zeichentrick-Serien "Family Guy" - und sprach dabei selbst die Figur Stewie Griffin -, "American Dad" und "The Cleveland Show". Über die Gründe der Academy zur Wahl MacFarlanes brodelt es gewaltig in der Gerüchteküche. Offenbar möchte sie damit versuchen, ein jüngeres Publikum für die Veranstaltung zu gewinnen, die seit Jahren unter rückläufigen Fernsehquoten leidet.

 

Seth MacFarlane soll frischen Wind in die Oscars bringen

James Franco und Anne Hathaway erwiesen sich im Jahr 2011 als zusätzliches Quotengift. Auch mit Eddie Murphy hatten die Akademieverantwortlichen in diesem Jahr kein glückliches Händchen bewiesen. Ein weiteres Mal sagte der Schnellsprecher sein Engagement ab und erneut sprang Everybody's Darling Billy Crystal ein. Nun soll also MacFarlane für frischen Wind sorgen. Die diesjährigen Produzenten der Show, Craig Zadan und Neil Meron, erklären: "Wir sind begeistert, dass Seth MacFarlane die Oscars moderiert. Seine Entertainer-Qualitäten passen perfekt zu unserer Vorstellung, die Show unterhaltsam und frisch zu gestalten." Sollte es MacFarlane ebenfalls nicht gelingen, mehr Zuschauer vor den Fernseher zu locken, könnte sein rotzfrecher Teddybär "Ted" 2014 das Ruder in die Hand nehmen.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!