Fernsehen

"Servus TV" stellt Programm in Deutschland ein!

Paukenschlag für "Servus TV": Der Sender von "Red Bull"-Chef Dietrich Mateschitz stellt nun offiziell seinen Betrieb in Deutschland und der Schweiz ein! Damit hat das Hin und Her um die Zukunft des beliebten Privatsenders ein Ende!

Es sah lange Zeit nach einem Happy End für "Servus TV" und seine deutschen Mitarbeiter aus. Nachdem "Red Bull"-Chef Dietrich Mateschitz bereits im Mai das Ende seines Senders „Servus TV“ ankündigte, kam 24 Stunden später die Kehrtwende: Weil 260 Mitarbeiter des Senders offiziell auf eine Betriebsratsgründung verzichteten, konnte der Sender vorerst sein Programm fortsetzen. Doch dies gilt zumindest in naher Zukunft nur noch für Österreich.

Denn gegenüber "Werben & Verkaufen" gab der Privatsender nun bekannt, dass "Servus TV" sich in Zukunft „auf seinen Heimatmarkt und seine österreichische Programmidentität" fokussieren will. Konkret bedeutet diese Maßnahme, dass der Sender in Deutschland und Österreich die Sendelizenz zurücklegt und nur noch bis zum Jahresende Programm ausstrahlt.

Was passiert mit Servus TV in Österreich?

Nach der Kehrtwende im Mai hatte sich in den vergangenen Wochen bereits abgezeichnet, dass sich „Servus TV“ in Zukunft fast ausschließlich auf das österreichische Zielpublikum fokussieren würde. Während im deutschen Sendeableger immer häufiger Dokumentationen wiederholt wurden, punktete der Sender in Österreich weiterhin mit Eigenproduktionen und exklusiven Sportrechten.

Wann verabschiedet sich „Servus TV“ und wer ist betroffen?

Betroffen vom Sende-Aus in Deutschland sind nicht nur die "Servus TV"-Zuschauer hierzulande, sondern wohl auch alle Mitarbeiter im Münchener Büro. Bis Ende des Jahres wird in Deutschland und der Schweiz definitiv Schluss sein: Denn das Österreich-Programm wird in naher Zukunft verschlüsselt werden – ein Ausweichen auf den österreichischen Ableger wird somit nicht mehr möglich sein. 

 

 



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!