Serien

Serientod in "NCIS"-Staffel 15: Opfert Gibbs sein Leben für McGee?

NCIS: Opfert sich Gibbs für McGee
NCIS-Staffel 15: Wird Gibbs sein Leben für McGee (m.) opfern müssen? Adam Taylor / © 2016 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Nach dem letzten Staffelfinale von NCIS schweben Serienliebling Gibbs und sein Kollege McGee in großer Gefahr: Stirbt der Agent in Staffel 15 sogar den Serientod, weil er sein Leben opfert?

ACHTUNG, SPOILER!

Fans müssen jetzt ganz stark sein: NCIS-Agent Gibbs und sein Kollege McGee sind in Paraguay, um einen Navy Seal aus den Händen von Rebellen zu befreien. Dieser schafft es im letzten Moment, mit einem Helikopter und einer Gruppe Teenager, die eigentlich für die Rebellen rekrutiert werden sollten, zu entkommen. Weniger Glück haben da Gibbs und McGee - als die Handlung von Staffel 15 einsetzt, befinden sie sich seit zwei Monaten in Gefangenschaft und in einem jämmerlichen Zustand.

 

NCIS-Staffel 15: Stirbt Gibbs den Serientod?

Neue Bilder zeigen die beiden NCIS-Agenten zusammengeschlagen und ausgelaugt. Während in Gibbs Augen noch immer ein Funken des altbekannten Feuers zu lodern scheint, wirkt McGee, als jeder Lebenswille inzwischen aus ihm gewichen. Neue Spekulationen, die im Netz die Runde machen, deuten nun darauf hin, dass letzterer seinen zumindest wiedererlangt - im Austausch für Gibbs eigenes Leben.

Die Gerüchte stützen sich darauf, dass McGees Frau ein Kind erwartet und Gibbs, ganz der Boss seines Teams, sein eigenes Leben opfert, um seinen jungen Kollegen zu seiner Familie zurückkehren zu lassen. Müssen sich Fans tatsächlich auf Gibbs Serientod einstellen?

 

Alles über Start, Handlung und Darsteller von Staffel 15 erfahrt ihr mit Klick auf den unterlegten Link. Infos zum Comeback Michael Weatherlys bekommt ihr in diesem Artikel. Übrigens läuft seine neue Serie "Bull" demnächst auf Sat.1. Hoffnungsschimmer: Robert Wagner kehrt als DiNozzo Sr. zurück. 

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt