Serien

Serien-Star Roseanne Barr: Mit Joints gegen die Erblindung!

Roseanne Barr wurde mit der gleichnamigen Sitcom Ende der 80er Jahre zum Weltstar. 2012 war sie im Rennen um die US-Präsidentschaft. Doch jetzt muss die 62-Jährige ihren härtesten Kampf kämpfen!

Roseanne Barr
Roseanne Barr (Getty Images) Getty Images

Eigentlich sieht Roseanne Barr aus wie eine coole Oma: bunte Cap, Glitzerohrringe, fette Sonnenbrille - und ein Joint zwischen den Fingern. Doch die Droge ist nicht nur zu Roseannes Vergnügen ein ständiger Begleiter. "Es ist eine gute Medizin", erläutert die Schauspielerin jetzt im Interview mit "The Daily Beast" ihren Marihuana-Genuss. "Ich habe eine Makuladegeneration und ein Glaukom."

Beide Erkrankungen äußern sich in Veränderungen im Auge, die letztlich zur Blindheit führen. Ihr Vater litt bereits daran und in diesem Prozess befindet sich nun auch der Sitcom-Star. Sie hat einen erhöhten Augeninnendruck, der ihr Schmerzen bereitet. Also raucht Roseanne Joints, um diese besser ertragen zu können.

Dass sie langsam die Auswirkungen ihrer Krankheiten merkt, macht ihr ziemlich zu schaffen. "Es ist brutal, weil ich viel lese und dann dachte ich, 'ich könnte jemanden einstellen, der für mich liest und mir vorliest'. Aber ich mag Worte und ich sehe gerne", gesteht Roseanne ehrlich. "Man muss tun, was man tun muss. Ich versuche einfach, das Gesehene so gut wie möglich zu genießen - in vollem Maß." 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt