VOD

Serien für Fans von "Girls"

Girls
"Girls": Neue Serienalternativen

Nach sechs Staffeln geht "Girls" zu Ende. Die Geschichte rund um vier ungleiche Freundinnen, die sich in New York den Tücken der Frauenwelt stellen, ist auserzählt. Damit der Mädelsabend trotzdem gesichert ist, haben wir euch ein paar Serientipps.

Lena Dunham schuf mit der HBO-Serie "Girls" ein Kult-Format. Wenige Serien erzählen Themen wie Liebe, Sex, Beziehungsprobleme der Mittzwanziger so direkt, realistisch und schonunglos. Wie gern haben wir Hannah Helene Horvath auf ihrem Weg begleitet, ihrem Leben eine sinnvolle Orientierung zu geben.

Nach sechs Staffeln wurde am 17. April 2017 die letzte Episode "Latching" ausgestrahlt. Nach dem letzten Kapitel aus dem Leben von Hannah, Shoshanna, Marnie und Jessa brauchen wir jetzt neuen Serienstoff.

Hier ein paar Tipps für Serien à la "Girls":

 

Netflix-Original "Love"

Love
Gus und Mickey in "Love"   /Netflix

Der Titel ist bei dieser Netflix-Serie nicht Programm – anfangs jedenfalls nicht. Mit der Liebe will es nämlich für Gus und Mickey nicht so recht hinhauen. Die Hommage an die Höhen und Tiefen des Single-Daseins überzeugt uns als ehrliche Komödie. Denn: Hinter den peinlichen Situationen und unglücklichen Missverständnissen steckt verdammt viel Wahrheit.

Der gutmütige Gus (Paul Rust), Filmfan und Nerd, wie er im Lehrbuch steht, wird von seiner langjährigen Freundin verlassen. In der Großstadtleere von Los Angeles muss er sich von nun an allein zurechtfinden. Als Privatlehrer für eine Kinderschauspielerin muss er sich mit Zickereien und Launen herumschlagen. Seine eigentlicher Berufswunsch sieht da ganz anders aus: Gus hat auf eigene Faust ein Drehbuch für eine Folge der Hexenserie geschrieben, die er täglich am Set verfolgt.

Mickey (Gillian Jacobs) hat derweil ganz andere Probleme: Sie muss sich mit ihrem Sucht wiederum ist das Gegenteil von Gus: Sie hat ein Alkohol- und Sex-, sprich Suchtproblem, arbeitet für einen zynischen Radiomoderator und schiebt, außer im Job, eine ziemliche Scheißegal-Haltung vor sich her.

Die beiden verlorenen Seelen lernen sich bei einem Tankstellenbesuch kennen – und gehen von da an das gemeinsame Ziel an, ihr Leben in den Griff zu kriegen.

Dates, die in die Hose gehen, frustrierte Party-Exzesse und Stalking-Attacken auf Sozialen Netzwerken - Wir haben aufgehört zu zählen, wie oft wir uns in den beiden Hauptcharakteren wiedergefunden haben. Genau deshalb sind wir wohl an der Serie von Regisseur Judd Apatow kleben geblieben.

Gus und Mickey geben uns das gute Gefühl: Man ist nicht allein auf der unerbittlichen Single-Welt voller Umständlichkeiten und verunsichertem Lebensgefühl, für das unsere Generation steht.

Seit 10. März 2017 ist die zweite Staffel der Serie auf Netflix verfügbar.

 

Orlando Bloom in "Easy"

Easy
Überraschender Serien-Auftritt: Orlando Bloom in "Easy".         /Netflix

Liebe ist kompliziert - das zeigt auch die Serie "Easy". In acht Episoden erzählt Independent-Regisseur Joe Swanberg in acht verschiedenen Geschichten aus dem Alltag Chicagoer Bürger. Eingeschlafene Beziehungen, nervöse erste Dates, Vourteile gegenüber homosexuelle Paare oder Verabredungen auf Tinder zu einem Dreier - Swanberg manövriert die Zuschauer humorvoll durch die Sex- und Liebeswelt der Gegenwart.

Die unterschiedlichen Episoden können auch als Kurzfilme nebeneinander stehen. Cliffhanger bleiben aus, die Suchtgefahr bleibt dementsprechend eher gering. Vorteil: Die Folgen können kreuz und quer geguckt werden.

So können auch alle Fans von Orlando Bloom gleich zu Episode "Utopia" springen. Der "Fluch der Karibik"-Star spielt einen Ehemann, der mit seiner Frau auf der Suche nach einem Liebesabenteuer ist. Nur so viel: Es wird freizügig, sehr freizügig.

Zum Cast gehören auch unter anderem auch Malin Akerman ("Watchmen"), Dave Franco ("Nerve“) Jake Johnson ("New Girl“), Michael Chernus ("Orange Is The New Black“) oder Elizabeth Reaser ("Twilight“).

Seit dem 22. September stehen alle Episoden auf Netflix zur Verfügung.

 

Vom TV zu Netflix: "Lovesick"

Lovesick
Luke, Evie und Dylan in "Lovesick".     /Netflix

Mit den Tücken des Sexlebens beginnt die britische Serie "Lovesick". Dylan (Johnny Flynn) bekommt eines Tages Chlamydien diagnostiziert und muss daraufhin alle seine früheren Sexualpartnerinnen darüber informieren - und das sind einige.

Wie Dylan mit seinem Hundeblick die unangenehme Botschaft überbringt und wie seine Affären und Freundinnen darauf reagieren, ist jedes Mal aufs Neue urkomisch.

Durch Rückblenden blickt Dylan dabei auf die vergangenen Liebesabenteuer zurück. Unterstützung findet er bei seinen besten Freunden Luke (Daniel Ings) und Evie (Antonia Thomas), die seit zwei Jahren heimlich in Dylan verliebt ist. Wartet am Ende trotz des Chlamydien-Reinfalls doch noch die große Liebe auf Dylan?

Staffel 1 der britischen Romantic Comedy war seit 2014 unter dem Namen "Scrotal Recall" bei Channel 4 im TV-Programm. Netflix kaufte die Serie auf - zu Recht. Seit 17. November ist Staffel 2 auf Netflix verfügbar. Staffel 3 ist bereits bestätigt.

 

Geheimtipp "Please Like Me"

Please Like Me
Josh in "Please Like Me".     /Please Like Me

Da muss jeder durch. Josh befindet sich auf dem Weg des Erwachsenwerdens. Eine depressive Mutter, ein Vater in der Midlife-Crisis, seine eigene Homosexualität, ungewisse Zukunftspläne und seine Chaos-WG machen es dem jungen Mann nicht gerade leicht. Doch mit Humor und seiner Unverblümtheit meistert Josh, mit Josh Thomas perfekt besetzt, den Alltag. Am Ende will der 21-Jährige ja auch nur eine Sache: "Please Like Me".

"Live, Laugh, Love": Die Serie hat alles zu bieten, was eine moderne Coming-of-Age-Serie mitbringen sollte. Ernste Momente wechseln sich mit urkomischen ab. Themen wie Homophobie, Rassismus, psychische Krankheit, Abtreibung oder Suizid werden ehrlich und trotzdem humorvoll behandelt.

Nach vier Staffeln ist die australische Serie bereits zu Ende gedreht. Seit Februar 2017 ist Staffel 4 verfügbar. Unser Fazit: Ein verdienter "Girls"-Nachfolger, der bisher zu wenig Aufmerksamkeit fand.

Alles nicht nach eurem Geschmack? Dann holt euch weitere Inspiration für euren Serienabend in unserem Video und unserer Galerie:

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt