Fernsehen

Sendepause für "Bares für Rares"

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter über seine große Angst
"Bares für Rares" mit Horst Lichter befindet sich derzeit in Sendepause. Getty Images

Horst Lichters "Bares für Rares" zählt für viele Fans inzwischen zum traditionellen Nachmittagsprogramm im TV. Nun hat die Trödelshow Sendepause.

"Bares für Rares" um 15.05 Uhr im ZDF ist für viele Trödelfans werktags zu einem festen Termin geworden. Mehr als drei Millionen Zuschauer schalten regelmäßig ein, wenn Horst Lichter neue Gäste in seinem Studio begrüßt und Experten mit geübtem Auge einschätzen, wie viel Omas alte Teller oder verstaubte Buddha-Statuen aus dem Keller tatsächlich wert sind.

 

Sendepause für "Bares für Rares"

Nun jedoch hat die Trödelshow Sendepause. Der Grund dafür ist die Vierschanzentournee, welche stattdessen im ZDF ausgestrahlt wird. Doch keine Sorge - das bedeutet nicht, dass wir lange auf das Format verzichten müssen. Schon am Freitag, den 5. Januar, geht es wie gewohnt um 15.05 Uhr weiter. 

Im Video unten seht ihr, was die drei teuersten Stücke bei "Bares für Rares" waren:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt