Gaming

"Sea of Solitude" Vorschau: Die grausame und wunderbare Welt der Einsamkeit

"EA" bringt mit "Sea of Solitude" den zweiten Titel des "EA Originals"-Programms raus. Wir haben die Entwickler getroffen und das Spiel für euch in unserer Preview angetestet.

Sea of Solitude Screenshot 1
In "Sea of Solitude" begebt ihr euch in die emotionale Welt von Hauptfigur "Kay". Jo-Mei Games / EA
 

"Sea of Solitude": Zweites Spiel des "EA Origins"-Projekt

Mit „EA Originals“ gab Videospielehersteller „EA“ das Ziel aus, Hand in Hand Spiele aus kleinen Entwicklerstudios zu produzieren. Das zweite Projekt dieser Art heißt „Sea of Soltitude“ und wurde zuletzt auf der E3 2019 vorgestellt.

 

"Sea of Solitude": Einsamkeit aus persönlicher Erfahrung

Das Studio „Jo-Mei Games“ aus Berlin bringt mit „Sea of Solitude“ ein brandneues Story-basiertes Adventure Game auf den Markt:

Ein Spiel, das auf ganz persönlichen Erfahrungen und Emotionen beruht – auf den Erlebnissen von Autorin und Creative Directorin Cornelia Geppert (Jo-Mei Games). Geppert, die ursprünglich Comiczeichnerin ist, und ihr Team haben damit etwas Mitreißendes und sehr Kreatives geschaffen.

Wie der Titel "Sea of Solitude" verrät, geht es um eine gewisse Art von Einsamkeit. Jedes Kapitel zeigt eine neue Form von Einsamkeit und emotionalen Erlebnissen auf.

Sea of Solitude Screenshot 2
Bildunterschrift eingeben Jo-Mei Games / EA
 

"Sea of Solitude": Die Story des Adventure-Games

Im Spiel tauchen wir in eine wundersame Welt ein. Mit der weiblichen Hauptfigur Kay, reisen wir durch ihr Innerstes. Wir erleben die emotionalen Höhepunkte ihres Lebens und begegnen verschiedenen Kreaturen, böse oder wohlwollend.

Im Gespräch verrät uns Cornelia Geppert: „Alles im Spiel hat eine Bedeutung. Ich liebe es mit Metaphern und Symbolen zu spielen. Der Spieler muss auf die kleinsten Dinge achten, um dere  Bedeutung zu verstehen und die Puzzleteile letztendlich im Verlauf der Story zusammenzufügen.“

Werft in unseren kurzen Clips einen Blick ins Spiel und auf das Gameplay:

 

Kay ist mit ihrem orangenen Rucksack auf einem Boot oder zu Fuß unterwegs. Mit jedem Level, das erreicht wird, steigt der Wasserspiegel an oder senkt sich. Die unterschiedlichen Aufgaben, denen man gegenüber steht, beeinflussen auch die jeweilige Wetterlage: Bei schlechtem Wetter halten einen zumeist böse Monster vom Weiterkommen ab.

 

"Sea of Solitude": Eine emotionale Welt mit Berliner Akzent

Auch auf die Frage dieser einzigartigen Umgebung gibt die Entwicklerin entscheidende und überraschende Hinweise: „Es sind Orte, die wichtig für mich sind und an denen ich wirklich gewesen bin. Die Stadt, durch die sich bewegt wird, ist an Berlin orientiert. Achtet man genau drauf, lassen sich einige Plätze aus Berlin wiedererkennen.“

 

Als wir von Cornelia Geppert wissen wollen, ob das Spiel denn so etwas wie eine Quintessenz hat, antwortet sie bestimmt: „Im Spiel wird man niemanden töten müssen, um einen Fortschritt zu erlangen. Man muss vielmehr reflektieren, ausweichen und Bedeutungen suchen, um das Puzzle zu lösen. Als Quintessenz könnte also der Wille zur Veränderung gelten.“

 

"Sea of Solitude": Erscheinungsdatum und Konsolen

„Sea of Solitude“ ist ab dem 05. Juli 2019 als digitaler Download für die Playstation4, Xbox One und für den PC erhältlich.

 

*Frederik Harms



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt