Serien

Schwuler Kuss bei „Sturm der Liebe“ | Florian Frowein ging ganz schön ran!

Ach, ist das schön! Nach einer Scheinehe und dem einen oder anderen Flirt hat „Sturm der Liebe“ wieder ein schwules Paar – und das im Hauptcast!

Florian Frowein Max Beier schwul Sturm der Liebe
Florian Frowein Max Beier spielen bei "Sturm der Liebe" ein homosexuelles Paar. Foto: ARD / Christof Arnold
 

Gerade gestanden sich Boris (Florian Frowein) und Tobias (Max Beier) bei „Sturm der Liebe“ ihre Gefühle füreinander  – und die Reaktion der Fans spricht eine eindeutige Sprache: Mehr davon!

In einem Interview mit Gala.de äußerten sich die beiden Schauspieler erstmals über die Erfahrung, vor der Kamera einen Mann zu küssen. Florian Frowein, der als „Boris Saalfeld“ nun endlich sein Liebesglück findet, spricht von einem „geilen Zeichen“.

Als schwierig empfand er den Dreh mit Max Beier nicht: „Ein Kuss ist eine Frage von Vertrauen zwischen Schauspielern“, so der Vater, sei dieses gegeben, sei alles möglich. „Dann kann man schöne Szenen drehen!“

Beier erinnert sich, dass der erste Kuss zwischen den beiden bereits beim Casting stattfand. Frowein sei ganz schön rangegangen, erzählt er lachend. Dieses Gefühl beruhte übrigens auf Gegenseitigkeit: „Das wollte ich dir auch schon immer sagen“, so der Boris-Darsteller, „ich dachte, der will die Rolle unbedingt!“

Wie es mit der Liebesgeschichte bei „Sturm der Liebe“ weiter geht, erfahren wir montags bis freitags ab 15.10 Uhr in der ARD.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!