Stars

Beate Fischer: "Schwiegertochter gesucht"-Comeback - aber anders als gedacht!

Beate Fischer meldet sich jetzt bei  "Schwiegertochter gesucht" zurück.

Beate und Vera Int-Veen
Diese Botschaft hat "Schwiegertochter gesucht"-Star Beate Fischer jetzt an ihre Fans / RTL

Auf der offiziellen Instagram-Seite von „Schwiegertochter gesucht“ meldet sich nun Kult-Kandidatin Beate Fischer kurz vor dem Start der 13. Staffel persönlich an ihre Fans und weckt so in schicker Bluse und mit hübscher Kette Hoffnung auf ihr bevorstehendes TV-Comeback.

Denn lange Zeit war es still um die 37-Jährige, die sich aus Show und Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Anfang 2017 traf sie ein schwerer Schicksalsschlag: der Tod ihrer geliebten Mutter Irene. Beide waren ein innig miteinander verbunden, ein eingespieltes Team und bis heute hat Beate mit dem Verlust schwer zu kämpfen. Für eine neue Liebe scheint sie daher offenbar noch nicht bereit.

 

Beates Botschaft an ihre Fans

„Bei 'Schwiegertochter gesucht' ist jetzt alles neu, aber ich bin diesmal nicht mit dabei. Ich werde aber keine Folge verpassen" erklärt Beate in ihrer Videobotschaft. Zwei kleine Sätze, die zwar ihre Rückkehr zu „Schwiegertochter gesucht“ verneinen, bei ihren Fans aber auf viel Verständnis trifft. Zitate wie „Liebe Beate, alles erdenklich Gute für Dich und deinen Vater! Pass auf dich auf“ oder „Schade Beate, wir vermissen dich hier. Lass es dir weiterhin gut gehen!!!“ schmücken die Kommentarspalte.

Mit der Veränderung meint Beate die neue Titelmusik und den nachsichtigeren Umgang RTL mit den suchenden Singles. Diese sollen weniger vorgeführt werden und auch von den aberwitzigen Alliterationen wie "muntere Messehallenkehrerin Monika" will sich der Sender nun verabschieden. Dafür soll Moderatorin Vera Int-Veen nun auch an den Aktivitäten mit Männern und Müttern teilhaben, um die Kandidaten noch besser kennenzulernen. Es lohnt also auch ohne Beate ein Einschalten in das neue „Schwiegertochter gesucht“-Format!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt