Fernsehen

"Schwiegertochter gesucht": Rauswurf für Bäcker René!

Hartes Urteil für "Schwiegertochter gesucht"-Kandidat René: RTL warf ihn kurzerhand aus dem Programm.

Schwiegertochter gesucht
René muss abseits des Fernsehens seine Liebe finden. /RTL

So kann es nichts mit der Liebe werden: Bäcker René wollte in der beliebten RTL-Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht" die Richtige finden. Doch ein Interview in einer Lokalzeitung wurde dem Sachsen zum Verhängnis.

„Ich hatte so große Hoffnung, endlich glücklich zu werden. Man sagte mir, ein Bericht in der Lokalzeitung sei Schuld“, erklärte René gegenüber der "BILD" seinen Rauswurf aus der Show.

Der "Sächsischen Zeitung" hatte der Bäcker aus Schönbrunn in der Oberlausitz ein Interview gegeben. Dem Bericht der Zeitung, der zum Missfallen des Kandidaten größer ausfiel, als gedacht, wurde noch ein Foto von René auf einer Gartenbank hinzugefügt.

RTL ging das zu weit und warf René vor, gegen die Vertragsbestimmungen der Produktionsfirma verstoßen zu haben. Das war's dann mit dem Finden der Liebe in der RTL-Show. Der Sender strich die Szenen mit René aus dem Programm.

Der Single ist mächtig enttäuscht und macht seinem Ärger auf Facebook Luft: “Hallo liebe Freunde und Bekannte. Ich möchte euch leider leider mitteilen, dass ich und meine Familie gerade so eben aus dem Programm von Schwiegertochter gesucht gestrichen wurden wegen des übergroßen Artikels in der Sächsischen Zeitung, der eigentlich sehr viel kleiner ausfallen sollte. Deswegen bin ich total Sauer und stinkig auf die Sächsische Zeitung. VIELEN LIEBEN DANK [...]!!! Trotzdem freundliche und sehr sehr liebe Grüße euer Schönbrunner Bäcker Rene.”

Die neue Staffel "Schwiegertochter gesucht" wird also wohl ohne René in die mittlerweile zehnte Runde gehen. Wer sich bei der Show stattdessen verlieben darf, seht ihr ab dem Spätsommer bei RTL. Im April wird in zwei Spezial-Folgen das Jubiläum gefeiert. 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt