Stars

"Schwiegertochter gesucht": Nach Tod von Irene – Was passiert mit Beate?

Bei "Schwiegertochter gesucht" galten Beate und Mutter Irene lange Zeit als unzertrennlich. Doch nach dem Tod von Irene fragen sich Fans: Was passiert mit Beate? 

Beate und Irene von Schwiegertochter gesucht
Wie geht es für "Schwiegertochter gesucht"-Star Beate nach dem tragischen Tod ihrer Mutter weiter?

Sie war immer an ihrer Seite – in guten und in schlechten Zeiten. Ob Beate ohne ihre treue Mama Irene tatsächlich so einen Kultstatus bei „Schwiegertochter gesucht“ erreicht hätte, ist fraglich: Seit 2008 suchte das Mutter-Tochter-Gespann verzweifelt den Traumprinzen für Beate und musst dabei so einige kuriose Erlebnisse und Streitigkeiten überstehen.

 

Gerade in „Männersachen“ war sich das Kult-Duo nicht immer ganz einig: Beates Mama kritisierte immer wieder die Männerwahl ihrer Tochter. In der vergangenen Staffel bei RTL war das Verhältnis des „Schwiegertochter gesucht“-Duos so schlecht wie noch nie: Die 34-jährige Beate nahm sich vor selbstständiger zu werden. In einem kurzen Wutanfall drohte Irene ihrer Tochter sogar mit dem Rauswurf bis Vera Int-Veen dazwischenging und Mama und Tochter beruhigen konnte.

 

Wird Beate weiter versuchen bei RTL ihr Liebesglück zu finden?

Für Beate wird sich nach dem Tod ihrer größten Bezugsperson und gleichzeitig ihrer schärfsten Kritikerin alles grundlegend verändern: Verständlich wäre, wenn die „Schwiegertochter gesucht“-Kandidatin ohne ihre Mutter gänzlich aus der Öffentlichkeit verschwinden würde. Denn ihr größter Rückhalt in den letzten Jahren wurde ihr einfach entrissen.

Den nächsten Schritt in ihrem Leben muss Beate so oder so alleine gehen: Ihr früherer Wunsch nach mehr Selbstständigkeit ist nun Realität. Dass er mit so einem schmerzhaften Erlebnis einhergeht, tut auch vielen Fans und Kritikern der „Schwiegertochter gesucht“-Kandidatin leid. Auf den sozialen Netzwerken trauern viele Fans um den TV-Star, wenngleich auch viele an das gestörte Verhältnis der beiden erinnern: „Mein Beleid an die Familie… (Aber ihre Mutter hatte Beate echt unter ihrer ‚Kontrolle‘ sie war ja abhängig von ihr)“, so eine Userin bei Facebook.

Es bleibt zu hoffen, dass Beate durch den Zuspruch und die Unterstützung der Fans diese schwierige Phase so schnell wie möglich hinter sich lassen kann. Auch in den sozialen Netzwerken wünschen ihre viele treue Fans und Gelegenheitsschauer jetzt nur „das Allerbeste“!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!