Stars

"Schwestern"-Star Jan Sokolowsky: Deshalb ist er nicht mit BTN-Star Josephine Welsch befreundet

Seit dieser Woche ist "Love Island"-Star Jan Sokolowsky zum ersten Mal als Schauspieler neben BTN-Star Josephine Welsch bei "Schwestern - Volle Dosis Liebe" auf RTL II zu sehen. Uns verriet er, weshalb die beiden privat nicht befreundet sind.

Am Montag, den 5. März, startet die neue Krankenhaussoap "Schwestern - Volle Dosis Liebe". Für die Besetzung bediente sich der Sender an zwei bekannten RTL II-Gesichtern: "Love Island"-Kandidat Jan Sokolowsky und die einstige "Berlin - Tag & Nacht"-Darstellerin Josephine Welsch mimen Krankenpfleger Felix und seine Kollegin Miri, welche bald mehr miteinander verbindet als ein rein kollegiales Verhältnis. 

 

"Schwestern"-Star Jan Sokolowsky: Deshalb ist er nicht mit BTN-Star Josephine Welsch befreundet

"Schwestern"-Star Jan Sokolowsky: Deshalb ist er nicht mit BTN-Star Josephine Welsch befreundet
Auf dem Bildschirm funkt es zwischen Felix und Miri gewaltig - privat hingegen nicht.          RTL II

Während es zwischen den beiden "Schwestern"-Stars vor der Kamera gehörig knistert, sieht es privat ganz anders aus! Wie uns Jan Sokolowsky im folgenden Interview verriet, ergänzten sie sich als Kollegen zwar wunderbar - befreundet sind sie deswegen allerdings nicht.

Du hast viel Zeit mit Josephine Welsch, die die Miri spielt, vor der Kamera verbracht. Wie war die Chemie zwischen euch?

Die Zeit mit Josephine hat sehr viel Spaß gemacht, es war sehr nett und professionell. Sie ist ja schon ein alter Hase, was mir bei der ein oder anderen Szene sehr weitergeholfen hat. Sie kennt ihr Rolle natürlich schon sehr gut und kann deshalb gut rüberbringen, was Miri in welchen Momenten gerade fühlt. Dadurch ist es mir viel leichter gefallen, sich auf die Emotionen einzulassen und in die Szene reinzudenken. Es war auf jeden Fall nett, sie als Spielpartnerin dabei zu haben.

„Schwestern“ dreht sich nicht nur um Felix und Miri, sondern auch um Anna und Ben, sodass ihr vier sicherlich viel Zeit miteinander verbracht habt. Seid ihr privat befreundet?​

Es gab während der Dreharbeiten wenig Zeit für Privates. Wir haben natürlich eine Whatsapp-Gruppe, wie das so üblich ist (lacht). Da wir vier aber aus Köln, Berlin, München und Hamburg kommen, sind die privaten Treffen bisher ausgeblieben. Einfach aufgrund der Entfernung und weil jeder sein eigenes Leben hat. Es braucht länger, bis man sich Freunde bezeichnen kann als vier Wochen Dreharbeiten. Nach so einem Drehtag von 12, 14 Stunden war ich auch froh, meine Ruhe zu haben und nicht noch etwas mit den Leuten zu unternehmen, mit denen ich den ganzen Tag zu tun hatte.​

Ob sich das mit der zweiten Staffel von "Schwestern" ändert? Wie Jan Sokolowsky und Josephine Welsch vor der Kamera harmonieren, seht ihr werktags um 17 Uhr bei RTL II.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!