Serien

Schockfinale erschüttert "Game of Thrones"-Fangemeinde

Kaum ist das Finale der fünften Staffel von "Game of Thrones" vorbei, macht sich eine Welle der Entrüstung im Game of Thrones-Universum breit: Denn eine der beliebtesten Hauptfiguren fiel den unerbittlichen Serienmachern zum Opfer.

Jon Snow weißt einfach überhaupt nichts
Erbarmungslos und eiskalt: Dass "Game of Thrones"-Staffelfinale hat wieder einmal eine ikonische Hauptfigur nicht "überlebt"...

Die perfiden Tricks und fiesen Schocker der „Game of Thrones“-Macher und des Autors der Bestseller-Fantasy-Reihe George R.R. Martin sind mittlerweile berühmt und berüchtigt: Im „Game of Thrones“-Universum scheint schon seit langer Zeit mehr keine Figur vor dem Tod gefeilt. Wer erinnert sich nicht an die sagenumwobene „Red Wedding“, die an Brutalität und Erbarmungslosigkeit wohl fast jeden TV-Moment der jüngeren Vergangenheit getoppt hat?!

ACHTUNG SPOILER ZUM „GAME OF THRONES“-STAFFEL 5 FINALE

Und auch im Finale der fünften Staffel der Erfolgsserie ließen es die Macher wieder „krachen“. So wurde Serienliebling Jon Snow, in bester „Julius Cäsar-Manier“, von seinen eigenen Gefolgsleuten, der Nachtwache, hinterhältig abgemurkst. Scheinbar meinen es Martin und die Serienmacher wohl wirklich nicht sonderlich gut mit der „Familie Stark“, denn schließlich wurden auch schon Ned, Robb und Catelyn Stark in den vergangenen Staffeln hinterhältig umgebracht.

Die „Hölle auf Erden“ erlebt auch Cersei Lennister, die den ikonischen „Walk of Shame“ hinter sich bringen musste, auf den Buchfans wohl schon lange hingefiebert hatten: Doch so brutal, explizit und erbarmungslos hatten ihn wohl nur die wenigsten erwartet! Somit geht eine weitere spannende Staffel von "Game of Thrones" wieder einmal mit einem völlig unerwarteten Twist zu Ende. Dass der Kultspruch „Du weißt gar nichts nichts, Jon Snow“, jetzt so einen tragischen Beigeschmack erhalten würde, hätte außer den Buchlesern wohl sonst niemand erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt