Stars

Schock: Harrison Ford verletzt sich am "Star Wars VII"-Set

Mit 71 Jahren schlüpft Harrison Ford noch einmal in seine Kultrolle als Weltraumschmuggler Han Solo. Doch beim Dreh zu "Star Wars VII" kam es zu einem schmerzhaften Zwischenfall.

Harrison Ford
Harrison Ford

Autsch! Von den Londoner Pinewood Studios aus wurde der verletzte Harrison Ford mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Han Solos legendäres Raumschiff Millenium Falcon wurde dem Hollywood-Star zum Verhängnis. Laut Hollywood Reporter quetschte Ford sich in einer automatischen Tür seinen Knöchel. Disney bestätigte den Vorfall: "Harrison Ford erlitt bei den heutigen Dreharbeiten an "Star Wars: Episode VII" eine Knöchel-Verletzung. Er wurde in ein lokales Krankhaus transportiert und wird dort behandelt. Die Dreharbeiten werden wie geplant weitergehen."

Am 17. Dezember 2015 soll "Star Wars: Episode VII" von J.J. Abrams in die Kinos kommen. Neben Harrison Ford werden mit Carrie Fisher und Mark Hamill auch weitere Stars aus der Original-Reihe im neuen Film dabei sein.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!