Kino

"Schneewittchen" Lily berühmter als Papa Phil Collins

"Schneewittchen" Lily berühmter als Papa Phil Collins
"Schneewittchen" Lily berühmter als Papa Phil Collins (Universal) Universal

Verkehrte Welt? Phil Collins wird neuerdings als "Vater von Filmstar Lily Collins" vorgestellt. Die startet gerade mit "Spieglein, Spieglein ..." durch

Ihre 23 Lebensjahre hat Lily Collins vollständig im Schatten ihres berühmten Vaters verbracht. Doch jetzt sieht es so aus, als würde der Star aus "Spieglein, Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" den 61-jährigen Popveteranen Phil Collins in Sachen Prominenz verdrängen. "Mir wurde erzählt, dass im Radio Oldies liefen", zeigte sich Lily Collins gegenüber der Zeitung 'Sun' erstaunt. "Und dann sagte der Moderator: "Für alle, die es nicht bemerkt haben - das war Phil Collins, der Vater von Lily Collins". Für Zwist in der Familie sorgt die rasant steigende Popularität der Tochter aber nicht: "Er könnte darüber glücklicher nicht sein und kam sogar zur Premiere", beschreibt sie die Reaktion von Phil Collins auf diese Anekdote. Besonders stolz ist Lily Collins darauf, dass ihr der Durchbruch ohne die helfende Hand ihres Vaters gelang: "Es ist schon ein seltsamer Wandel. Ich habe das aus eigener Kraft erreicht, weil ich nie irgendjemandem Gelegenheit geben wollte zu behaupten, ich hätte es nur wegen der Familie geschafft."

 

Erste Hauptrolle neben dem "Twilight"-Star

Phil Collins und Lilys Mutter Jill Tavelmann waren von 1984 bis 1996 verheiratet, nach der Trennung wuchs das Mädchen in Los Angeles auf. Lily Collins begann ihre Schauspielkarriere mit Rollen in "Blind Side - Die große Chance" und "Priest". An der Seite von "Twilight"-Star Taylor Lautner hatte sie dann in "Atemlos - Gefährliche Wahrheit" ihre erste Hauptrolle. In wenigen Tagen treibt die schöne Engländerin ihre böse Stiefmutter Julia Roberts auch in unseren Kinos zur Weißglut. "Spieglein, Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" startet am 5. April.



Tags:
TV Movie empfiehlt