Kino

Schluss mit "Wachowski-Brüder"

Unter diesem Kampfnamen wurde das Bruder-Paar berühmt. Nur ist einer davon eben kein Bruder mehr.

Schluss mit "Wachowski-Brüder"
Schluss mit "Wachowski-Brüder" (Eric Charbonneau/WireImage) Eric Charbonneau/WireImage

Als Andy und Larry Wachowski mit "Matrix" den Action-Blockbuster des Jahres 1999 ablieferten, wurden sie mit einem Blitzstart zu den heißesten Newcomern am Regie-Himmel. Der Einfachheit halber wurden sie reduziert auf "die Wachowski-Brüder" - wie vor ihnen etwa die Coen-Brüder, Regisseure von "True Grit" oder "Fargo". Kurz, prägnant - eine Bezeichnung, die haften blieb. "Die Wachowski-Brüder planen dies, die Wachowski-Brüder wollen das" - die Medien hatten ihr Label gefunden. Einziges Problem: Es stimmt neuerdings nicht mehr. Larry Wachowski ist mittlerweile Lana Wachowski. Im Juli outete sie sich erstmals als transsexuell und hat ihre männliche Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen. Der finale Todesstoß für die "Wachowski-Brüder".

 

Die Lösung liegt im Rock 'n' Roll

Natürlich wurden von Öffentlichkeit und Medien sofort nach einer neuen Abkürzungs-Variante gesucht. Gerne verwendet: "Die Wachowski-Geschwister". Jetzt haben Andy und Lana Wachowski jedoch beschlossen, dass sie auch nicht die Wachowski-Geschwister sein wollen - das klänge in ihren Ohren einfach nicht richtig. Statt dessen wollen sie für ihre Fans "The Wachowski Starship" sein. Eine kleine Verbeugung vor der Rockband Jefferson Starship. Diese hatten ihre musikalische Karriere als Jefferson Airplane begonnen und sich in Jefferson Starship umbenannt, nachdem sie in den 70ern Sound und Besetzung umgestellt hatten.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!