Kino

Schlapper, schwacher Batman in "Man of Steel 2"

Ben Affleck wird in "Man of Steel 2" einen aus der Form geratenen Batman spielen. Die empörten Fans haben es ja gleich gewusst ...

Der "Man of Steel" wird sich ganz schön wundern, wenn er nach Gotham City reist, um den dunklen Ritter zu besuchen. Er trifft dann mitnichten auf einen respektablen Superhelden, sondern auf einen gelangweilten Schlaffi. Filmriese Warner war noch auf der Suche nach einem brauchbaren Nachfolger für "Dark Knight"-Ikone Christian Bale, da machten schon die ersten Gerüchte die Runde: Der neue Batman würde gealtert und kaum in der Lage sein, Action wie die aus Christopher Nolans Trilogie zu stemmen. Die Gerüchte stimmen, wie Warner-Boss Kevin Tsujihara nun bestätigte. Er plauderte über das Casting und gab zu, dass der von Ben Affleck gespielte Batman eine ziemlich passive Figur in "Man of Steel 2" abgeben wird. Er bezeichnete den Rächer Gothams als "müde und abgekämpft".

 

Ben Affleck im Shitstorm

Tsujihara sagte: "Ben ist goldrichtig für die Vision, die Zack Snyder für die Figur entwickelt hat. Der Umstand, dass die Blogosphäre so leidenschaftlich reagiert hat, ist doch ein Beweis dafür, wie sehr die Leute Batman lieben." Warners Topmanager spielt damit auf die wütenden Reaktionen im Web auf die Verpflichtung Afflecks für die Batman-Rolle an - tatsächlich brach ein wahrer Shitstorm über das Studio, den Regisseur und den Schauspieler selbst herein. Ob das mit der Information, Batman würde als abgehalfterter 'Fatman' dargestellt, besser wird? Die Dreharbeiten für "Man of Steel 2" mit Henry Cavill als Superman und Ben Affleck als Batman beginnen im Frühjahr 2014 in Detroit. Amerikas heruntergekommene 'Motorcity' dient dabei als Kulisse für Metropolis und Gotham City.



Tags:
TV Movie empfiehlt