Stars

Schauspielerin Doris Day ist gestorben

Hollywood-Legende Doris Day ist tot. Die Schauspielerin ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Sie zählte in den Fünfzigern und Sechzigern zu den größten Stars der Filmfabrik.

Schauspielerin Doris Day ist gestorben
Doris Day ist gestorben. Getty Images
 

Schauspielerin Doris Day ist gestorben

Doris Day zählte zu den begehrtesten Darstellerinnen Hollywoods und legte eine erfolgreiche Musikkarriere hin: Nun ist die Schauspielerin im Alter von 97 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. Wie die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf die Stiftung der Mimin berichtet, starb sie am Montag in ihrem Haus im kalifornischen Carmel-by-the-Sea, umgeben von Familienangehörigen und Freunden. 

Bevor sie im Filmbusiness durchstartete, feierte sie in den 1940ern erste Erfolge als Sängerin einer Big Band. Wenige Jahre später stand die Enkelin deutscher Einwanderer dann unter anderem für Filme wie "Schwere Colts in zarter Hsand" und "Der Mann, der zu viel wusste" vor der Kamera, die Doris Day zum Weltstar machten. Von sich reden machte sie dann aber vor allem mit den Liebeskomödien, für die sie engagiert wurde - so beispielsweise "Meisterschaft im Seitensprung", "Bettgeflüster" und "Ein Hauch von Nerz". 

Ende der Sechziger ging es dann mit Doris Days Karriere langsam bergab: Nicht nur, dass ihr zuvor verstorbener Mann ihr Vermögen ausgegeben hatte, auch ihre Filme fanden nicht mehr den gewohnten Anklang beim Publikum. Hoffnung versprach sich die Mimin von der Fernsehsendung "The Doris Day Show".

Anschließend zog sich Doris Day aus der Öffentlichkeit zurück, war für ihre Tierschutzstiftung aktiv und lebte zurückgezogen in Kalifornien. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt