Stars

Schauspieler Robert Osborne ist gestorben

Und wieder schlägt 2017 zu: Nachdem erst in der vergangenen Woche "Titanic"-Star Bill Paxton verstarb, trauert Hollywood nun um Schauspieler Robert Osborne.

Robert Osborne ist tot
Robert Osborne galt als echte Hollywood-Ikone. Nun ist er tot. getty Images

Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, starb der Darsteller am Montag im Schlaf in seinem Apartment in New York eines natürlichen Todes. Er wurde 84 Jahre alt.

Robert Osborne startete seine Karriere als Schauspieler unter Vertrag bei der TV-Legende Lucille Ball und stand unter anderem für Sendungen wie „The Californians“, „The Beverly Hillbillies“, „Night Must Fall“ und „The Young Marrieds“ vor der Kamera.

Schließlich bekam er einen Ratschlag, der sein Leben für immer ändern sollte: Nach ausbleibenden Erfolgen ermunterte Lucille Ball Robert Osborne in den 1960ern, sich als Journalist in Hollywood zu betätigen und auf diese Weise seiner Leidenschaft für Filme nachzugehen. und tatsächlich blieb er dem Genre sein Leben lang treu: Nach mehreren Buchveröffentlichungen galt er bald als offizieller Biograf der Oscars. Zudem war er in den 1980er Jahren Präsident der „Los Angeles Film Critics Association“, moderierte etwa die TV-Kanäle „The Movie Channel“ oder „Turner Classics Movies“ und richtete mehrere Filmfestivals aus.

Robert Osborne zählte zu den führenden Ikonen Hollywoods und erhielt für seine Tätigkeiten 2006 einen Stern auf dem Walk of Fame. Im Laufe seines Lebens freundete er sich unter anderem mit Film-Legenden wie Bette Davis oder Ingrid Bergman an.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!