Kino

Saufverbot! Johnny Depp gefährdet "Fluch der Karibik 5"

Dass Johnny Depp (52) nicht die Finger vom Alkohol lassen kann, kriegt nicht nur Ehefrau Amber Heard (29) zu spüren - die Ehe der beiden soll deswegen kriseln. Jetzt haut auch noch Disney dem Hollywood-Star auf die Finger, weil das sonst ernste Konsequenzen für "Fluch der Karibik 5" haben könnte!

Johnny Depp bekommt für "Fluch der Karibik 5" ein Alkohol- und Drogenverbot verpasst.
Dumm gelaufen: Den Drogen- und Absinth-Rausch aus "From Hell" darf sich Johnny Depp für "Fluch der Karibik 5" auf keinen zum Vorbild nehmen...

Wie "The National Enquirer" berichtet, hat Johnny Depp ganz schön Stress mit den Produzenten von "Fluch der Karibik 5", weil er einfach zu viel trinkt. Deshalb sollen sie jetzt ein Alkohol- UND Drogenverbot für den Frauenschwarm verhängt haben. Er solle sich ganz auf die Dreharbeiten konzentrieren, denn: Seine Unzuverlässigkeit sei der Grund dafür, dass der Abenteuer-Streifen schon über 70 (!) Millionen Dollar mehr als geplant koste und hinter dem Drehplan hinterherhinke.

Nicht nur seine Handverletzung, die er sich im März zugezogen hatte, unterbrach die Produktion - auch das Importieren seiner Hunde nach Australien sorgte für Aufruhr am Set und Verzögerungen des Drehs. Damit "Fluch der Karibik 5" im Sommer 2017 starten kann, sollte sich Johnny also besser etwas am Riemen reißen... Wie ein Insider verrät, soll er sich auch bereits bei seiner Crew entschuldigt und einen Coach angeheuert haben, der sein Alkoholproblem in Angriff nimmt. Hoffentlich hilft's!

Auch an anderen Sets ging es schon ganz schön heftig zu!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!