Fernsehen

Sarah Knappik im Sommer-Dschungelcamp: "Ich habe noch eine Rechnung offen!"

Sarah Knappik
Sarah Knappik sinnt auf Rache im Sommer-Dschungelcamp Getty Images

Das kann ja was werden! Sarah "Dingens" Knappik wurde jetzt offiziell von RTL als Camperin für den Sommer-Dschungel bestatigt und setzte gleich eine Kampfansage gegen ihre Intimfeinde. Und sie ist nicht die Einzige, die noch ein Hühnchen zu rupfen hat...

Sie ging, weil sie gekonnt Stimmung gegen sie machten: Sarah "Dingens" Knappik trifft in der Sommer-Staffel von "Ich bin ein Star" auf ihre alten Widersacher Mathieu Carrière und Jay Khan. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn pro Liveshow treten drei Kandidaten aus einer Staffel gegeneinander an. Es ist nur zu vermuten, dass sich die beiden Männer gegen die Blondine verbünden werden. 

Jay Khan sollte nur aufpassen, dass ihn der Ältere nicht vorführt. Wie gut Carrière andere beeinfluss kann, sah man bereits in der fünften Staffel des Dschungelcamps, in der sich Sarah "Dingens" einer wachsenden Anzahl an Gegnern gegenüber sah. Die von der Boulevard-Presse als "Camp-Zicke" titulierte Ex-"GNTM"-Kandidatin jammerte viel herum und legte sich immer wieder mit ihren Camp-Mitbewohnern an. Nachdem sie nach eigener Aussage die "schwerste Prüfung aller Zeiten" absolviert hatte, eskalierte die Situation immer weiter. Konsequenz: Carrière wirft sich melodramatisch vor Knappik auf den Boden und fleht sie an, das Camp zu verlassen. Schlussendlich drohen sogar fünf Camper, die Show zu verlassen, wenn die schlagfertige Blonde nicht das Feld räumt. Der Druck wurde zu groß und Sarah "Dingens" ging freiwillig. Allerdings konnten die Rebellionsführer nicht siegen - die Krone ging an den ausgleichenden Pol Peer Kusmagk.

Vielleicht wirft sich ja dieses Mal das Moderatoren-Duo Daniel Hartwich und Sonja Zietlow zwischen die Kampfhähne. Ab dem 31. Juli, 22.15 Uhr, läuft "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" auf RTL.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt