Kino

Sarah Jessica Parker plant keinen dritten Teil von „Sex and the City“

Noch immer liegt Sarah Jessica Parker ihre größte Rolle am Herzen. Doch wie die Schauspielerin nun verdeutlichte, wird sie wohl nie wieder als Carrie Bradshaw zu sehen sein.

Sex and the City, Sarah Jessica Parker
Reunion nicht in Sicht: Charlotte, Miranda, Samantha und Carrie gehen weiterhin getrennte Wege.

Die Enttäuschung ist groß: Schon lange warten Fans von „Sex and the City“ auf ein Lebenszeichen aus dem Modeparadies Manhattan. Ein dritter Kinoteil über die vier Fashion-Freundinnen kam immer wieder zur Sprache.

Doch nun zerstörte Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker jegliche Hoffnungen auf eine schnelle Fortsetzung. In der US-amerikanischen TV-Show Today verriet die 50-Jährige: „Es gibt keine Entscheidung. Ich und Michael Patrick King wissen genau, welche Geschichte wir erzählen wollen, sollten wir sie jemals erzählen, aber die Wahrheit ist – und ich bin nicht ausweichend - wir haben nicht darüber gesprochen wann.“

Auch Produzent Michael Patrick King will sich nicht festlegen. Gegenüber Entertainment Weekly bestätigte er Sarahs Aussagen.

„Es ist schwierig diese Fragen zu beantworten, denn jeder liest aus meinen Antworten, was er will. Es gibt eine Geschichte. Aber wann und ob wir sie erzählen, weiß niemand“, so Sarah, die mittlerweile genervt auf das ewig gleiche Thema reagiert.

Die schlechten Kritiken zu „Sex and the City 1 & 2“, vor allem aber die Beziehung zwischen den vier Hauptdarstellern könnten einer Fortsetzung im Wege stehen, denn anders als in der Serie, kommen Cynthia Nixon, Kim Cattrall, Kristin Davis und Sarah Jessica Parker im wahren Leben nicht besonders gut miteinander aus.  



Tags:
TV Movie empfiehlt