Kino

Sandra Bullock verdient 100 Mio. $ an "Gravity"

Sandra Bullock verdient 100 Mio. $ an "Gravity"
Sandra Bullock verdient 100 Mio. $ an "Gravity" (Warner) Warner

Obwohl sie nur Ersatz war, beschert Sandra Bullock die Hauptrolle in "Gravity" zur Oscar-Chance auch noch einen Geldregen. Folgende Kolleginnen ärgern sich…

Sie hat derzeit allen Grund zu strahlen: In der Nacht zum Montag darf Sandra Bullock auf einen Oscar als beste Hauptdarstellerin hoffen und auf ihrem Bankkonto türmen sich die Dollars. Das alles verdankt sie ihrem Auftritt in Alfonso Cuaróns Weltraum-Thriller "Gravity". Für die Oscar-Chance warf sie all ihr schauspielerisches Können in die Waagschale und trainierte monatelang für ihre schwerelosen Auftritte. In Sachen Geldregen bewies Bullock, die als taffe Geschäftsfrau bekannt ist, einfach gutes Gespür: Sie vereinbarte nicht nur eine feste Gage von unbescheidenen 20 Millionen Dollar, sondern sie handelte auch 15% Beteiligung am weltweiten Brutto-Umsatz an der Kinokasse heraus. Das klang in der Frühphase des Projekts, als selbst die Produzenten bei Cuarons eigenwilligem Projekt einen Flop fürchteten, erstmal nach keiner großen Sache. Nun aber hat ein Hollywood-Finanzexperte ausgerechnet, dass Bullock mit den zusätzlichen Einnahmen aus TV- und Video-Umsätzen, die sie am Überraschungs-Hit "Gravity" ebenfalls beanspruchen darf, auf insgesamt ca. 100 Millionen Dollar kommt!

 

Sandra war sechste Wahl

Und das verdankt Sandra Bullock auch ihren Kolleginnen Angelina Jolie, Marion Cotillard, Scarlett Johansson, Blake Lively und Natalie Portman. Denn all diese Schauspielerinnen waren vor Bullock für "Gravity" eingeplant. Doch entweder sagten die Damen ab oder sie mussten aus Terminproblemen wieder aussteigen. Und so wurde schließlich Bullock gefragt. Das Gleiche gilt übrigens auch für George Clooney. Dessen Part sollte ursprünglich Robert Downey Jr. übernehmen. Doch weil sich die Vorbereitungen für "Gravity" wegen der bahnbrechenden Neuerungen in Sachen Kamera-Technik und Setdesign viel länger hinzogen als erwartet, musste Downey wegen der Dreharbeiten zu "The Avengers" und "Iron Man 3" aussteigen. So kam es schließlich zum Traum-Duo Bullock/Clooney, die sich seit Beginn ihrer Karrieren kennen und schätzen. Unser Tipp: Der nächste gemeinsame Drink geht auf Sandras Rechnung…



Tags:
TV Movie empfiehlt