close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

Samuel L. Jackson will in "Star Wars VII" als Mace Windu zurückkehren

Sein Tod machte Anakin Skywalker zu Darth Vader. Doch für die neue "Star Wars"-Trilogie will Samuel L. Jackson als Meister Mace Windu unbedingt wiederauferstehen.

Obi-Wan Kenobi hat vorgemacht, dass ein scheinbar tödlicher Lichtschwert-Treffer für einen echten Jedi noch lange nicht das Ende bedeutet. Er führte Luke Skywalker schon in der ersten "Star Wars"-Trilogie auch aus dem Jenseits weiter durch dessen Abenteuer. Und was Obi-Wan kann, kann Mace Windu schon lange - dieser Meinung ist zumindest Samuel L. Jackson. Denn der Kultmime aus "Pulp Fiction" und den "Iron Man"-Filmen, der in der jüngeren der beiden bisherigen "Star Wars"-Trilogien den tatkräftigen Jedi-Meister verkörperte, will unbedingt auch in den drei neuen geplanten Filmen dabei sein: "Mich wundert es nicht, dass drei neue 'Star Wars'-Filme kommen werden, da werde ich gleich wieder zum Geek", freut sich Jackson. "Okay, ich bin zwar eigentlich tot, aber das war Obi-Wan zu Beginn von Episode IV auch - vielleicht denkt jetzt jeder auch, dass ich tot bin, aber wir finden dann heraus, was mit Mace Windu wirklich passiert ist."

 

Er machte Anakin zu Darth Vader

Tatsächlich ist der Tod des Jedi-Meisters in "Die Rache der Sith" nicht im Bild zu sehen. Man sieht Mace Windu lediglich aus großer Höhe in die Tiefe stürzen, nachdem ihn Darth Sidious alias Kanzler Palpatine alias Der Imperator mit seinen blitzenden Händen zurückstieß. Ein entscheidender Wendepunkt der ganzen Saga, denn zuvor hatte Mace Windu den Sith-Lord bereits besiegt und am Boden. Doch als Windu zum tödlichen Schlag ausholt, schlägt ihm Anakin mit seinem Lichtschwert den Arm ab, weil er ohne Sidious' Wissen seine Padmé verloren glaubt. Mit dieser dunklen Tat vollzieht sich endgültig die Wandlung des Anakin Skywalker zu Darth Vader, wie man ihn aus der klassischen "Star Wars"-Trilogie kennt. Für Samuel L. Jackson ein Grund mehr, warum Mace Windu in der neuen Trilogie zurückkehren könnte. Schließlich ist Darth Vader inzwischen bekehrt und damit der Schlüsselmoment von Windus Tod quasi aufgelöst. Jackson hat auch schon mehrere konkrete Ideen, wie das funktionieren könnte: "Ich könnte als einhändiger Jedi zurückkehren, der gar nicht gestorben ist. Oder ich könnte als Machtgeist dabei sein. Mit ist es egal, Hauptsache man verbindet mich weiter mit 'Star Wars'. Das tut man zwar ohnehin, weil ich in drei Filmen dabei war, aber ich liebe 'Star Wars' einfach. Ich fand das Konzept schon immer toll, dass es irgendwo da draußen eine ganze Zivilisation gibt, die genauso spaßig, verschiedenartig und wild drauf ist wie wir!" Wer auch immer schließlich bei "Star Wars: Episode VII" auf der Kommandobrücke steht - ein Regisseur wird ja immer noch gesucht - sollte also ernsthaft in Ewägung ziehen, den Mace Windu-Darsteller zu reaktivieren. Schließlich ist Jackson bei den Fans extrem beliebt. Allerdings muss sich derjenige dann auch auf ein paar Sonderwünsche einstellen. So hatte Jackson einst bei George Lucas durchgesetzt, als erster Jedi ein lilafarbenes Lichtschwert tragen zu dürfen…



Tags:
TV Movie empfiehlt