Kino

Samuel L. Jackson kennt kein Heimweh

Viele Wochen im Jahr ist Samuel L. Jackson von seiner Frau getrennt. "Ich vermisse sie nicht", gibt der "Avengers"-Star zu Protokoll

Wenn man mit Leuten wie Mark Ruffalo, Robert Downey Jr., Jeremy Renner, Scarlett Johansson und Chris Hemsworth auf Weltreise ist, um einen Film zu bewerben, was vermisst man dann? Die eigene Frau vielleicht? "Keine Spur", sagt Samuel L. Jackson. "Was Leute häufig verstört, ist der Umstand, dass ich keinerlei Trennungsschmerz verspüre. Ich vermisse meine Frau nicht", sagt Jackson, der gerade kräftig mit den genannten Stars die Werbetrommel für "Marvel's The Avengers" rührt. "LaTanya ist in New York. Wir telefonieren einmal am Tag, das muss genügen." Samuel L. Jackson und die Schauspielerin LaTanya Richardson sind seit 42 Jahren verheiratet und haben eine 30-jährige Tochter, Zoe. Die Ehe musste im Lauf der Jahre schlimmeres aushalten als die häufigen Trennungen, denn Jackson litt lange an Alkohol- und Drogensucht. Das führte zu etlichen Verwerfungen in der Beziehung, räumt der Superstar ein, bis er seine Abhängigkeit 1991 endgültig besiegen konnte.

 

Sehnsucht? Ein Samuel L. Jackson kennt keine Sucht mehr ...

Immerhin, so Jackson, führte seine Abwesenheit dazu, dass die Ehe auch die schwierigen Zeit hindurch hielt: Wenn man sich nicht sieht, dann kann man auch nicht streiten. Und wie wird er sich fühlen, wenn die "Avengers"-Truppe auseinander geht? "Ach, am Ende eines Filmes sagen immer alle 'Ich bin so traurig.' Ich antworte dann immer 'Hey, das hier ist doch nicht der letzte Film, den du machst!'" "Marvel's The Avengers" mit Samuel L. Jackson als Superhelden-Dompteur Nick Fury startet am 26. April in den deutschen Kinos.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!