Kino

Samuel L. Jackson für "Tarzan"-Rolle im Gespräch

Eigentlich hatte das Studio Warner Bros. die Neuverfilmung von "Tarzan" wegen Budget-Problemen verschoben, doch offenbar geht jetzt die Suche nach passenden Schauspielern weiter. Als heißer Kandidat wird momentan Samuel L. Jackson gehandelt.

Samuel L. Jackson
Samuel L. Jackson 2012 in "Marvel’s The Avengers" als Nick Fury, Direktor der Geheimdienstorganisation S.H.I.E.L.D.
Warners "Tarzan"-Reboot war eigentlich auf Eis gelegt. Der Grund: Budget-Probleme. Jetzt ist dieses Hindernis scheinbar aus der Welt geräumt, das Studio sucht derzeit intensiv nach der passenden Besetzung der Rollen. Unter anderem ist offenbar Samuel L. Jackson im Gespräch, für welchen Part ist allerdings noch nicht bekannt. Wahrscheinlich ist aber die Rolle des Ex-Söldners George Washington Williams, für die eigentlich Jamie Foxx vorgesehen war, der aber aus Termingründen absagen musste. Auch "True Blood"-Vampir Alexander Skarsgård ist als Tarzan mit von der Partie, ebenso wie Christoph Waltz in einer bislang unbekannten Rolle. Für die Figur der Jane liebäugelt das Studio wohl mit Margot Robbie ("The Wolf Of Wall Street"), allerdings gab es noch kein offizielles Angebot. Die Regie übernimmt David Yates ("Harry Potter").

Der Film soll einige Jahre nach der Eingliederung von Tarzan (Alexander Skarsgård) in die zivilisierte Gesellschaft spielen. Die Queen bittet ihn, die Geschehnisse im Kongo zu untersuchen. Dort treibt ein Warlord (wahrscheinlich Christoph Waltz) sein Unwesen, der die Diamant-Minen unter seine Kontrolle gebracht hat. Tarzans Mission: Dem Schurken mit Hilfe des Ex-Söldners George Washington Williams (vielleicht Samuel L. Jackson) das Handwerk legen.

Der Veröffentlichungstermin für die Neuverfilmung von "Tarzan" steht bislang noch nicht fest.


Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!