Stars

Ruby Rose: Von "Orange Is the New Black" zu "Batwoman"

Bei Orange Is the New Black sitzt Ruby Rose als Stella Carlin hinter Gittern. Nun wird sie als „Batwoman“ die erste Superheldin im Fernsehen, die ihre Homosexualität frei auslebt.

Ruby Rose
Ruby Rose wird die neue DC-Superheldin / Getty Images

Seit der dritten Staffel Orange Is the New Black ist Ruby Rose (32) als Insassin Stella Carlin in Litchfield zuhause. Fans dürfen sich nun auf eine ganz neue Rolle des Netflix-Stars freuen.
Für den Sender CW wird sie „Batwoman“ alias Kate Kane, die erste offen homosexuelle Superheldin spielen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Einen kleinen Vorgeschmack auf die neue „Batwoman“ wird es allerdings schon im Dezember geben. CW plant eine Crossover-Episode in einer seiner Serien mit Comic-Helden wie Supergirl, Arrow und The Flash. In dieser soll auch Kate Kane vorgestellt werden. Um welche Serie es dabei konkret geht, ist noch nicht bekannt. Der Sender beschreibt die Superheldin vorab als gut ausgebildete Straßenkämpferin, die leidenschaftlich für soziale Gerechtigkeit kämpft und ihre Meinung sagt.

 

Auf Instagram schreibt Rose, die sich als genderfluid definiert, sie wäre „begeistert und geehrt“, aber auch „ein emotionales Wrack“. „Das ist ein Kindheitstraum. Das ist etwas, das ich so gerne gesehen hätte, als ich ein junges Mitglied der LGBT-Community war, und mich nie im Fernsehen repräsentiert fühlte, dagegen allein und anders. Danke euch allen. Danke Gott.“

„Batwoman“ wurde in den 50er Jahren als Freundin von „Batman“ eingeführt um Gerüchten über seine Homosexualität zu entgegnen. Seit 2006 existiert nun die neue lesbische Version von „Batwoman“ alias Kate Kane. Sie ist die bekannteste homosexuelle Figur der DC-Comics.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt