Stars

RTL widmet prekärer Flüchtlingssituation einen Thementag!

„Mehr Information und Aufklärung rund um die Flüchtlingssituation“, wünscht sich RTL-Chefredakteur Michael Wulf und setzt ein deutliches Zeichen in der Fernsehlandschaft: Der Kölner Privatsender widmet einen kompletten Tag mit Nachrichten und Magazinsendungen der gesellschaftlich heiß diskutierten Flüchtlingssituation.

RTL Aktuell die Flüchtlingsthematik
RTL

Es ist nicht nur unbestritten, dass die aktuelle Flüchtlingswelle eine enorme logistische Herausforderung vor allem für Deutschland und seine Nachbarstaaten Österreich und Schweden darstellt, sondern auch gesellschaftlich eine immer größere Schneise zwischen die Asylgegner und die Asylbefürworter treibt. Auf beiden Seiten fällt jedoch auf, dass es für eine faire und gehaltvolle Diskussion vor allem an einer Zutat mangelt: gut recherchierten Informationen.

Denn vor allem durch eine einseitige Berichterstattung verbreiten sich Halbwahrheiten und Falschaussagen wie ein Lauffeuer in der Gesellschaft und sorgen auch so für unnötige Resentiments auf beiden Seiten, die so gar nicht entstehen müssten. Gegen eben genau diese „Informationsarmut“ will der Privatsender RTL jetzt ein Zeichen setzen: Am 31. August 2015 werden alle Nachrichten- und Magazinsendungen zum Überthema „Flüchtlinge“ berichten.

Programmschwerpunkte und Vor-Ort-Berichte

So werden eigens für den RTL-Thementag Reporter in einige der Herkunfts- und Transitländer entsendet, damit sie Situationsberichte vor Ort produzieren und in Live-Schalten auch über das Ausmaß und die Folgen der Flüchtlingswelle berichten. Chefkorrespondentin Antonia Rados hält sich dazu an der syrisch-türkischen Grenze auf. Dirk Emmerich wird von der serbisch-ungarischen Grenze geschaltet, wo an diesem Tag der Bau des Stacheldrahtzauns abgeschlossen werden soll, um Hilfesuchende abzuweisen.

Auch brisante Fragen, z.b. wie Politik und Gesellschaft auf den in einigen Regionen eskalierenden Fremdenhass reagieren sollen, werden Gegenstände des ganztägigen Programmspecials sein. Auch der Nachrichtensender n-tv wird sich der aktuellen Situation mit Live-Schalten aus Flüchtlingsregionen und ausführlichen Hintergrundberichten widmen. Über alle weiteren Programmhinweise gibt das Fernsehprogramm am 31. August weitere Auskunft.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt