Fernsehen

RTL: Tennis-Legende Boris Becker bekommt eigenen Film

Der Privatsender RTL hat verkündet mit "Tatort"-Besetzung einen eigenen Film über den ehemaligen Tennisprofi Boris Becker zu drehen - allerdings anders als ihr denkt.

Boris Becker in Wimbledon
Mitten in seinem Element: Tennis-Star Boris Becker Getty Images

Dass Boris Becker eine ziemlich steile Karriere hingelegt hat, ist wohl bekannt. Doch wer hoch steigt, kann tief fallen, wie es so schön heißt. Die Eskapaden in Beckers Privatleben überschatten mittlerweile seine glorreiche Zeit im Tennissport. Scheidung, Pleite, BILD-Schlagzeilen. Genau diese wird der Film nun ausblenden, und legt den Fokus mehr auf die Anfänge bis hin zum Sieg von Wimbledon 1985 im jungen Alter von 17 Jahren. Dafür hat sich der Kölner Sender mehr oder weniger prominente Verstärkung gesucht. So spielen die "Tatort"-Stars Anna Schudt und Samuel Finzi (alias Rechtsmediziner Dr. Stormann) die Eltern der Tennislegende. Ebenfalls mit dabei ist Hans-Jochen Wagner, der ebenfalls in dem einen oder anderen „Tatort“ zu sehen war.

 

Dreharbeiten verzögern sich

Wer den jungen Boris Becker verkörpern wird, steht aufgrund der Corona-Pandemie derzeit noch nicht fest. Die Produktionsarbeiten verzögern sich zunächst auf unbestimmte Zeit. Die Regie übernimmt Hannu Salonen, für das Drehbuch wurden von Richard Kropf ("4 Blocks") und Marcus Schuster verpflichtet. Welchen Titel der Film letztendlich tragen wird, steht ebenso wenig fest wie das Erscheinungsdatum. Derzeit wird von dem Arbeitstitel "Der Spieler" berichtet. Eine Dokumentation über das Leben des Tennis-Profis, welche bereits 2017 erschien, trägt jedoch den gleichen Titel, weshalb es unwahrscheinlich ist, dass der Film am Ende auch so heißen wird.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt