Fernsehen

RTL stellt Programm wegen Boxkampf-Absage um!

Herausforderer Ovill McKenzie muss seinen Box-WM-Kampf gegen Marco Huck absagen. Das hat auch Folgen für das RTL-Programm am Samstagabend. 

RTL
RTL muss sein Samstagabend-Programm aufgrund der Boxkampf-Absage schon wieder umstellen! /RTL

Am kommenden Samstag hatten sich viele Box-Fans auf den WM-Kampf um den IBO-Cruisergewichtstitel zwischen Herausforder Ovill McKenzie und Titelträger Marco Huck gefreut. Doch daraus wird Nichts: Denn Ovill McKenzie muss den Titelkampf aufgrund von akuten Schwindelattacken absagen. Ein ärztliches Attest wird im Laufe des Tages nachgereicht.

Nach dem abgesagten Klitschko-Kampf im Juli muss RTL nun schon wieder sein Samstagsprogramm umstellen. Statt dem IBO-WM-Kampf soll stattdessen das neue Musikformat „The Big Music Quiz“ schon früher starten und feiert am Wochenende somit auch seine große TV-Premiere. Doch natürlich sind gerade Titelträger Marco Hauck und viele Fans über diese Absage enttäuscht.

RTL reagiert gelassen auf Box-Absage

RTL-Sportchef Manfred Loope versucht dennoch das Positive zu sehen, auch wenn es ihm definitiv schwer fällt: „Für Marco tut es mir besonders leid, da ich weiß, wie sehr er darauf gebrannt hat, am Samstag sein bestes Boxen zu zeigen. Das ist schade auch für die Fans in der Festhalle und Millionen TV-Zuschauer, die sich wie wir auf einen tollen Boxabend mit Marco gefreut hatten. Wir werden nun alles daran setzen, dass wir neben dem Megafight am 29. Oktober zwischen Tyson Fury und Wladimir Klitschko in diesem Jahr auch noch einen Top-Kampf mit Marco Huck präsentieren können.“



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt