Fernsehen

RTL produziert gleich drei neue Sitcoms!

Kriegen die RTL-Zuschauer bald richtig viel zu lachen? Der Kölner Privatsender verkündet jetzt nämlich überraschend die Produktion von gleich drei Sitcom-Formaten. Und die sollen den Nerv der RTL-Fans treffen.

Neues RTL Logo
Wird "RTL" jetzt zum deutschen Vorzeige-Serien-Sender? Zumindest versuchen die Kölner mit gleich drei Sitcoms das Comedy-Abend-Programm richtig aufzumischen. RTL

Vor anderthalb Jahren erreichten RTL nach einem Ideen-Aufruf gleich 330 Vorschläge für ein neues Serien-Format – drei davon werden nun tatsächlich auch produziert, wie der Kölner Privatsender jetzt mitteilte. Damit auch nach dem Dschungelcamp 2016 der Spaß nicht zu kurz kommt, handelt es sich bei allen drei Sendungen um Sitcoms, von denen zunächst jeweils eine Staffel mit acht Folgen produziert werden soll.

Den Anfang macht vermutlich „Beste Schwestern“ mit Mirja Boes und Sina Tkotsch in den Hauptrollen. In der Serie soll es um zwei Schwestern gehen, die die vielfältigen Herausforderungen ihres Lebens gemeinsam meistern, inkl. ungeahnter Entwicklungen. Ein großes TV-Comeback feiert Jochen Busse in der RTL-Sitcom „Nichttotzukriegen“: Busse spielt einen alten Widerling, der seine Prachtvilla an zwei junge Pärchen verkauft, sich aber im Gegenzug lebenslanges Wohnrecht sichert. Konflikte sind da vorprogrammiert.

Zu guter letzt wird es bei RTL auch noch richtig schön „ostalgisch“: Denn in „Magda macht das schon“, so der derzeitige Arbeitstitel, mischt eine osteuropäische Pflegekraft eine verkrachte, deutsche Großfamilie auf. Ab Frühjahr sollen die vielversprechenden Sitcoms gedreht werden – ein genauer Sendetermin steht derzeit noch nicht fest. Wird RTL mit seinen neuen Serien dem Publikum ein Lächeln auf das Gesicht zaubern?
 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt