Fernsehen

RTL International: Bezahlsender wird bald eingestellt

Neues RTL Logo
Die RTL-Gruppe gibt einen Sender auf. / RTL

Die Abo-Zahlen blieben hinter den Erwartungen zurück: RTL stellt den Pay-TV-Sender RTL International im Mai 2017 ein.

Erst am 18. Januar 2016 ging der Sender RTL International an den Start. Doch nun steht der Bezahlsender schon wieder vor dem Aus. Als Grund für die Einstellung nennt Stefan Sporn, Senior Vice President International Distribution, die nicht zufrieden stellende Zahl der Abonnenten.

Der Sender richtete sich vor allem an im Ausland lebende Deutsche und deutschsprachige Touristen. Zuletzt hatte der Sender noch sein Sendegebiet ausgeweitet und war beispielsweise in Kanada, Teilen von Afrika, Australien, Israel, Georgien und den USA empfangbar.

Im Programm des Senders liefen RTL-Formate wie "Alarm für Cobra 11", "Explosiv" oder "GZSZ". Doch die Nutzung blieb hinter den Erwartungen der RTL-Gruppe zurück. Am 31. Mai 2017 wird der Sender endgültig eingestellt.

Die Sendergruppe macht vor allem das Netz für das Sender-Aus verantwortlich: Auf illegalen Piraterie-Plattformen kann der Kanal kostenlos gestreamt werden.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt