close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

„Rote Rosen“: Totgeglaubte Figur taucht auf!

In wenigen Wochen wird es für Britta bei "Rote Rosen" einen echten Schock-Moment geben, denn ihr totgeglaubter Vater wird in Lüneburg auftauchen!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
„Rote Rosen“: Totgeglaubte Figur taucht auf!
Es wird wieder dramatisch bei den "Rote Rosen" - besonders Amelie und Britta dürften über die kommenden Entwicklungen schockiert sein. Foto: ARD/Nicole Manthey

Derzeit ist die Welt für Britta (Jelena Mitschke) in bester Ordnung. Die Arbeit im Krankenhaus macht ihr Spaß und in Henrik (Jerry Kwarteng) hat sie den passenden Partner und Stiefvater für Lilly (Lilly und Lylou Röder) gefunden. Wie schnell sich aber alles ändern kann, wird sie schon bald am eigenen Leib erfahren müssen.

Denn ganz so schön sah es für die Ärztin nicht immer aus. Als Ziehtochter von Hannelore und Hartmut Thies ist sie nie bei ihren leiblichen Eltern aufgewachsen und glaubt bis heute, dass ihr Vater tot ist. Dass das nur eine große Lüge und er in Wahrheit noch lebt, wird Britta bald feststellen.

Auch interessant:

 

„Rote Rosen“: Britta trifft ihren Vater!

Bei einem Spaziergang durch Lüneburg trifft sie auf einen charmanten älteren Herren, der sofort reges Interesse an ihr zeigt. Unwissend, dass es sich bei diesem Mann um ihren Vater handelt, begleitet sie ihn aufgrund seiner Schmerzen ins Krankenhaus. Um kein Verdacht zu erwecken, stellt sich Jakob Fährmann vor seiner Tochter als „Herr Rossi“ vor. Schon während der Behandlung kann er sich nicht zurückhalten, private Fragen über ihr Leben zu stellen. Etwas verwundert tut sie den Mann zunächst als einen besonders neugierigen Patienten ab.

Brittas Bruder Philip hingegen weiß von Jakobs Geheimnis und verlangt, seiner leiblichen Tochter sofort die Wahrheit zu sagen. Dieser kann aber die Angst, die Liebe seiner Familie zu verlieren, nicht ablegen und beschließt für Britta auch in Zukunft tot zu bleiben. Ob das auch auf Dauer gut gehen kann?

jakob Rote Rosen
Die unwissende Britta trifft in Lüneburg ihren Vater! Foto: ARD/Nicole Manthey

Mitnichten, denn wie die Vorschau verspricht, erfahren Britta und Amelie im Februar die ganze Wahrheit über ihren Vater. Und reagieren alles andere als happy, vielmehr kocht Wut, Enttäuschung und Hass in ihnen hoch. Ob die Familie eines Tages wieder im Guten miteinander umgehen kann?

 

„Rote Rosen“: Mathieu Carrière stößt zum Cast dazu!

Mit Brittas Vater kommt ein bekannter deutscher Schauspieler nach Lüneburg. In Zukunft wird Mathieu Carrière die Rolle des Jakob Fährmann übernehmen und für einige neue Handlungsstränge im „Drei Könige“ sorgen. Vielen „Rote Rosen“-Fans dürfte er bereits ein Begriff sein, denn Mathieu hat schon in vielen Produktionen mitgewirkt. Unter anderem spielte er bei „SOKO Leipzig“, „Tatort“ oder „Alarm für Cobra 11“ mit. Für welche Verwicklungen er zukünftig bei "Rote Rosen" sorgen wird, bleibt spannend!

Wer Mathieu Carrière nicht verpassen möchte, sollte immer montags bis freitags um 14.10 Uhr in der ARD einschalten!

 

*Affiliate Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt