close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

"Rote Rosen"-Entwarnung: Deshalb wird die Serie wohl nicht abgesetzt!

"Rote Rosen"-Fans können aufatmen: Es gibt gute Neuigkeiten für die Zukunft der Serie!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Rote Rosen: Finn & Nici
Endlich geht es bei "Rote Rosen" weiter - und das scheint fürs Erste auch so zu bleiben. Foto: ARD/NDR/Nicole Manthey

Der Aufschrei war groß, als das Erste vor einiger Zeit verkündete, "Rote Rosen" in eine dreiwöchige Sommerpause schicken zu wollen. Ein neues Service-Format - "Leichter leben" -, dessen Produktionskosten deutlich geringer als die der Serie aus Lüneburg sind, sollte in der Zeit getestet werden. Für die Fans ein Schock, die schon das Ende der Telenovela gekommen sahen. Viele von ihnen riefen via Social Media sogar zum Boykott des Alternativ-Programms auf, um dem Sender ja kein Argument für ein vorzeitiges Serien-Aus zu liefern.

Mit Erfolg offenbar: Denn wie dwdl.de nun berichtet, schalteten zuletzt nur noch rund eine halbe Million Zuschauerinnen und Zuschauer bei dem Ersatz-Format ein - deutlich weniger als bei "Rote Rosen". Wie das Branchenmagazin weiter schreibt, hätten am ersten Tag, an dem "Rote Rosen" aus der Sommerpause zurückkehrte, 870.000 Interessierte zugesehen, was einem Marktanteil von 11,6 Prozent entspricht. 

Auch interessant:

Ähnlich verhielt es sich demnach mit "Sturm der Liebe", das ebenfalls deutlich mehr Menschen vor den Bildschirm lockte als "Team Hirschhausen", das die ARD anstelle der 15.10 Uhr-Telenovela im Juli testete.

Scheint also, als könnten Fans fürs Erste aufatmen und sich zurücklehnen. Denn auch wenn sowohl "Rote Rosen" als auch "Sturm der Liebe" inzwischen weit entfernt von ihren einstigen Traum-Quoten sind, laufen die beiden Serien doch weitaus besser als die bisherigen Alternativ-Sendungen. Das spricht dafür, dass die zwei Telenovelas wohl vorerst weiter mit neuen Folgen aufwarten werden...

 

*Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt