Stars

"Rosa Roth"-Erfinder Carlo Rola ist tot

Völlig überraschend ist Regisseur Carlo Rola am Montag (14.3.) gestorben. Er hinterlässt seine Frau und zahlreiche deutsche TV-Formate, die er entwickelte.

Carlo Rola, Dennenesch Zoude
Der verstorbene Carlo Rola mit seiner schönen Ehefrau Dennenesch Zoudé /Getty Images

Darunter fällt die Krimi-Reihe "Rosa Roth" mit Iris Berben in der Hauptrolle. Zwischen 1994 und 2013 wurden 31 Episoden produziert, bei denen Carlo Rola fast immer Regie führte. Er inszenierte aber auch die Film-Reihe "Krupp - Eine deutsche Familie" und zuletzt "Die Wallensteins".

Seine Karriere begann er nach einem Studium der Rechtswissenschaften als Stuntman beim Theater. Sein Regie-Debüt feierte Rola 1983 mit einer englischsprachigen Inszenierung von "Endstation Sehnsucht".

2005 wurde er mit der Goldenen Kamera für "Die Patriarchin" ausgezeichnet. Er ist ebenfalls Grimme-Preisträger. 

2009 heiratete Carlo Rola die Schauspielerin Dennenesch Zoudé und arbeitete seitdem auch immer wieder mit ihr. Sie gab bekannt, dass Rola am Montag mit nur 57 Jahren in Berlin starb. Laut "Bild" soll die Todesursache plötzlicher Herztod sein.



Tags:
TV Movie empfiehlt