Kino

Ron Perlman macht Druck

"Hellboy 3" darf nicht so einfach sterben, findet der Star - und macht das auch Regisseur Guillermo Del Toro unmissverständlich klar.

Als die Kunde Runde machte, dass "Hellboy 3" vermutlich niemals das Licht der Leinwand erblicken würde, ging ein Schmerzensschrei durch die digitalen Debattierstuben der Comic-Fans. Nicht ohne Grund: Schließlich galten die bisherigen Filme um den robusten Höllensprössling, der sich auf die Seite der Menschen stellt, als mit die gelungensten Comicverfilmungen überhaupt. Aber dennoch: Ohne das nötige Kleingeld (so Minimum 100 Millionen sollten's schon sein...) tut sich auch ein Regisseur vom Format eines Guillermo Del Toro eher schwer, die Reihe mit einem Grande Finale zu krönen. So etwas zu akzeptieren fällt nicht nur den "Hellboy"-Jüngern schwer - das wurmt auch Hellboy selbst, besser gesagt seine irdische Verkörperung Ron Perlman. In einem Interview hat der Star jetzt seinem Missmut über das unrühmliche Ende des Monsterverdreschens Luft gemacht - und erklärt, beständig Druck auf den Filmemacher auszuüben: "Als Del Toro und ich nach "Hellboy 2" auseinander gingen waren wir zwar beide der Meinung, dass es nie einen weiteren Teil geben würde. Aber im Laufe der Zeit wurde mir immer klarer, dass er es eigentlich als Trilogie angelegt hatte. Er hatte eine ganz definierte Vorstellung davon, wie die Auflösung aussehen könnte: extrem theatralisch, mit riesigen Bildern - einfach erstaunliches Kino. Und zwar mit oder ohne den ersten beiden Teilen."

 

Schuld oder Sühne

So etwas darf doch nicht einfach sang- und klanglos beerdigt werden. Das findet auch der Star mit dem markanten Kinn: "Du schuldest es der Welt, die Trilogie fertigzustellen", will er Del Toro deshalb mit auf den Weg gegeben haben. Und wenn der Anführer der "Sons of Anarchy" so etwas zu einem kreativen Geist sagt, sollte der besser zuhören, wenn er ein gutes Verhältnis zu heilen Knochen hat. Sein aktuelles Projekt "Pacific Rim", das am 18. Juli in die Kinos kommt, darf Guillermo Del Toro natürlich gerne noch an den Start bringen - aber dann würden sich alle über gute Nachrichten von der "Hellboy"-Front freuen. Oder er wird eines Tages das Geräusch heranrollender schwerer Motorräder hören...



Tags:
TV Movie empfiehlt