Kino

Roland Emmerich verrät Details zu "Independence Day"-Sequels

Regisseur Roland Emmerich möchte seinen erfolgreichen Actionfilm Independence Day nach fast 17 Jahren wieder in die Kinos bringen.

Roland Emmerich verrät Details zu "Independence Day"-Sequels
Roland Emmerich verrät Details zu "Independence Day"-Sequels

Regisseur Roland Emmerich möchte seinen erfolgreichen Actionfilm Independence Day nach fast 17 Jahren wieder in die Kinos bringen. Neben einer überarbeiteten 3D-Fassung des Originalfilms, ist eine zweiteilige Fortsetzung in Arbeit. Nun verrät der erfolgreiche Filmemacher gegenüber dem US-Branchenmagazin Entertainment Weekly nährere Details über die Handlung. Demnach ist die Geschichte der beiden Kinofilme ID Forever, Part I und ID Forever, Part II 20 Jahre nach dem Originalfilm angesiedelt. Nachdem die Erde von Aliens heimgesucht wurde und in einer finalen Schlacht erfolgreich vertrieben werden konnten, fürchten sich die Menschen vor eine neue Invasion. Inzwischen konnten sie nachweisen, dass die Aliens mithilfe von Wurmlöchern durchs Weltall reisen können. Damit kann man in kürzester Zeit eine Strecke zurücklegen, die für die Aliens nur wenige Wochen betragen, während zeitgleich auf der Erde 20 Jahre und länger vergehen können. Derzeit werden die Drehbücher der beiden Fortsetzungen von James Vanderbilt überarbeitet. Darüber hinaus bestätigt Emmerich, dass US-Schauspieler Bill Pullman erneut in seine Rolle als US-Präsident Whitmore schlüpfen wird. Ob es auch ein Wiedersehen mit Hauptdarsteller Will Smith als Captain Steven Hiller geben wird, ist weiterhin offen. Denn der erfolgreiche Schauspieler hat für seine Rolle noch nicht unterschrieben, so Emmerich. Wenn, dann dürfte es lediglich ein Cameo-Auftritt werden, denn in der neuen Produktion steht fortan sein Stiefsohn Dylan als junger Anführer im Mittelpunkt der Handlung. Wer für diese Rolle in Frage kommen wird, bleibt spannend. Doch bis es soweit ist, bringt 20th Century Fox die 3D-Fassung des Originalfilms Independence Day mit Will Smith zurück in die Kinos. Der Kinofilm begeisterte weltweit Millionen von Zuschauern und spielte mehr als 817 Mio. US-Dollar an den Kinokassen ein. Mit der neuen 3D-Fassung soll dieser Erfolg noch getoppt werden. Als nächstes bringt Roland Emmerich seinen neusten Actionfilm White House Down mit Channing Tatum und Jamie Foxx in die Kinos. Der deutsche Kinostart ist für den 5. September angekündigt, in die US-Kinos kommt er bereits am 28. Juni 2013. Ein erster US-Trailer ist in diesen Tagen eingetroffen und verspricht ein actionreiches Spektakel, wie man es von Emmerich gewohnt ist.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!