Kino

Roland Emmerich spricht über "Independence Day"-Sequels

Seit Roland Emmerichs Blockbuster "Independence Day" 1996 erstmals über die Kinoleinwände flimmerte, ist eine Menge Zeit vergangen – Zeit, die der Star-Regisseur äußerst produktiv genutzt hat, wie sich jetzt herausstellt. Aus dem Science-Fiction-Abenteuer soll gleich eine ganze Trilogie werden.

Im Gespräch mit "Entertainment Weekly" ist Roland Emmerich (57) wahrhaft in Plauderlaune. Wie er verlauten lässt, hat er bereits zwei Fortsetzungen zu "Independence Day" geplant. Die Drehbücher sind geschrieben und befinden sich jetzt zur Überarbeitung in den fähigen Händen von James Vanderbilt, der zuletzt an "The Amazing Spider-Man" mitgewirkt hat. Die beiden Sequels tragen bisher die Titel "ID Forever" Teil eins und zwei.

Die erste "Independence Day"-Fortsetzung spielt etwa 20 Jahre nach dem Originalfilm, erklärt Roland Emmerich. So lange hat es gedauert, bis ein Notsignal der Aliens ihre Heimatwelt erreicht hat, sodass Verstärkung auf dem Weg ist. "Die Menschen wussten, dass die Aliens eines Tages zurückkommen würden", erzählt der Regisseur. Doch die Erde hat sich in dieser Zeit grundlegend verändert. "Es ist wie eine Parallelwelt. Die Menschen haben sich die gesamte Alien-Technologie zunutze gemacht. Zwar wissen sie nicht, wie sie sie nachbauen können, aber sie wissen, wie man ein Antigravitationsgerät in eines ihrer Flugzeuge einbaut."

Ob Will Smith (44) für die "Independence Day"-Fortsetzungen zurückkehrt, steht noch nicht fest. Hauptsächlich soll es um eine neue Generation junger Helden gehen, wie Roland Emmerich weiter fortfährt. "Einige der alten Charaktere werden noch dabei sein, aber auch neue, junge Figuren – es ist ein bisschen, als ob die Söhne übernehmen." Weiterhin verspricht Emmerich, dass das erste Sequel mit einem Cliffhanger enden wird, der Lust auf mehr macht. "Die erste Fortsetzung endet mit einem kleinen Erfolg – gerade genug, um den Menschen Hoffnung zu machen. In dem zweiten Sequel müssen sie sich dann wieder [von den Aliens] befreien."

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt