Kino

Roger Moore verkehrte mit mehr Frauen als James Bond

Sir Roger Moore war nach eigener Aussage ein größerer Frauenheld als der von ihm verkörperte englische Superagent James Bond.

Es wäre müßig, alle Frauen aufzuzählen, mit denen Superspion James Bond in seinen Abenteuern das Bett teilte. Es waren einfach zu viele Gespielinnen, die sich im Lauf der Zeit mit dem Topagenten in den Laken wälzten. So einem Prachtkerl kann das schwache Geschlecht einfach schwer wiederstehen. Sir Roger Moore kann darüber nur müde lächeln. Siebenmal hatte er die Ehre und das Vergnügen, den Geheimagenten ihrer Majestät zu spielen, so oft wie bisher kein anderer Darsteller. Frauen waren auch für ihn ein wichtiger Teil seines Lebens. So wagte sich Mister Moore viermal vor den Traualtar. Unzählige Gespielinnen beglückte er ohne Trauschein. Gegen den Sir mit der Lizenz zum Lieben hätte James Bond nach Moores Aussage alt ausgesehen.

 

Roger Moore war ein Bilderbuch-Filou

"Ich hatte schon immer einen Schlag bei Frauen", bestätigt der 84-Jährige und verrät weiter: "Ich kann nicht genau sagen, mit wie vielen ich aus war, schließlich bin ich ein Gentleman. Ich hatte sie nie gezählt. Aber ich hatte mehr Frauen als James Bond." Moore glaubt den Grund zu kennen, warum er bei seinen Verehrerinnen so gut ankam: "Ich glaube, viele der Damen, die sich mir an den Hals warfen dachten, sie wären mit James Bond oder Simon Templar zusammen und nicht mit Roger Moore. Ich war auf der Leinwand der gleiche wie abseits davon." Seine Erklärung macht durchaus Sinn, denn welche Lady wäre nicht gerne mit einem Teufelskerl wie Bond oder Templar zusammen. Gebändigt hat den Hallodri schließlich seine vierte Frau Kristina Tholstrup (71).



Tags:
TV Movie empfiehlt