Kino

"The Rock" ist Kinokassen-König 2013

"The Rock" ist Kinokassen-König 2013
"The Rock" ist Kinokassen-König 2013 (Paramount) Paramount

Dwayne Johnson ist Hollywoods Mann des Jahres - kein anderer Star machte soviel Geld an den Kinokassen wie "The Rock".

Robert Downey Jr. muss den Thron räumen - laut aktueller "Forbes"-Liste ist er als größter Kassenmagnet abgelöst. "Fast & Furious"-Star Dwayne Johnson ist der neue König von Hollywood. Keiner setzte soviele Dollars mit seinen Filmen um wie "The Rock". Satte 1,3 Milliarden Dollar spielten Johnsons Filme - "Fast & Furious 6", "Pain & Gain" und "G.I. Joe: Retaliation" - in 2013 ein. Zwar zählt "Iron Man 3" mit 1,2 Mrd. Dollar als umsatzstärkster Film, doch war dies auch der einzige Film, mit dem Downey jr. in diesem Jahr in den Kinos war. Deshalb muss er sich mit Platz zwei begnügen. Den dritten Platz machte Comedian Steve Carell mit seiner Stimme für "Ich - Einfach unverbesserlich 2". Auf Platz vier dann Dwayne Johnsons Muskel- und Frisurgenosse Vin Diesel ("Fast 6", "Riddick").

 

Auch der verunglückte Paul Walker ist in den Dollar-Top-Ten

Ebenfalls auf die Forbes-Liste der umsatzstärksten Schauspieler 2013 schafften es Sandra Bullock, Billy Crystal, John Goodman, Chris Hemsworth und Jennifer Lawrence. Auf Platz sechs findet sich der kürzlich bei einem tragischen Autounfall verstorbene "Fast & Furious"-Star Paul Walker. "The Rock" hat alle Chancen, auch in den nächsten Monaten den Titel 'Kinokassen-König' erfolgreich zu verteidigen. Am 14. August 2014 startet sein "Hercules", dazu wird er den nächsten "G.I. Joe"-Einsatz bestreiten und auch "Fast & Furious 7" wird noch fertiggestellt.



Tags:
TV Movie empfiehlt