Stars

Robin Williams findet letzte Ruhe

Robin Williams eingeäschert
Robin Williams (Getty Images) Getty Images

Während Fans und Weggefährten unverändert um den großen Schauspieler trauern, wurde Robin Williams inzwischen heimlich, still und leise in einer kleinen Zeremonie beigesetzt...

Auch zehn Tage nach seinem Suizid ist die Trauer um Robin Williams groß. Die genaue Todesursache ist zwar nach wie vor ungeklärt, dafür hat der große Schauspieler aber mittlerweile seine letzte Ruhe gefunden. Erst jetzt wurde bekannt: Williams wurde bereits einen Tag nach seinem Tod eingeäschert und die Asche anschließend in der Bucht von San Francisco verstreut. Das geht laut dem US-Promiportal „TMZ“ aus dem offiziellen Totenschein, der heute veröffentlich wurde, hervor.

Die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen werden erst nächste Woche erwartet. Sie sollen endgültig Klarheit schaffen, ob der 63-jährige zum Zeitpunkt seines Selbstmordes unter Medikamenteneinfluss stand.

Williams hatte sich am 11. August in seinem Haus in Tiburon/Kalifornien erhängt. Er kämpfte seit Jahren gegen seine Alkoholsucht und Depressionen, zudem enthüllte seine Frau Susan Schneider kurz nach seinem Tod, dass er an der unheilbaren Krankheit Parkinson erkrankt war.
Seinen Fans bleibt nur der schwache Trost, dass der beliebte Star kurz vor seinem Tod noch mehrere Filme abdrehen konnte, die in den nächsten Wochen ins Kino kommen werden.


Tags:
TV Movie empfiehlt