Fernsehen

Robin Eichinger bricht weinend zusammen

„Deutschland sucht den Superstar“ ist eine sehr emotionale Show. Vor allem, für die Kandidaten. Die große Entfernung belastet viele der Teilnehmer. Wie gut, dass sie am Samstag vor der großen Entscheidung Briefe aus der Heimat bekamen. Nur einer ging leer aus!

Robin Eichinger
Robin Eichinger (RTL) RTL

„Ihr seid so weit weg von zu Hause. Und ihr werdet zu Hause schmerzlich vermisst. Deshalb haben wir für euch Post von zu Hause!“, verkündet ein Betreuer fröhlich, bevor er mit dem Austeilen der Briefe beginnt. Jeder der Anwesenden erhält einen. Außer Robin Eichinger (22). „Wieso hast du keinen Brief mehr in der Hand?“, will er wissen. Betretenes Schweigen, dann die Klarheit. Niemand hat ihm geschrieben! Ein Schock. Er bricht zusammen und fängt an zu weinen.

„love is in the air“ hebt die Stimmung

Die anderen Kandidaten lassen den 22-Jährigen mit seinem Schmerz nicht allein. Sie fangen an „love is in the air“ zu singen und trösten ihn. Wie gut, dass er in der Ferne auf seine Freunde zählen kann.

Am nächsten Tag schafft er es, sich in die Top 10 zu singen. Mit dabei: Laura, Leon, Jeannine, Antonio, Seraphina, Marcel, Viviana, Sverino und Erica. Ein kleiner Trost.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt