Kino

Robert Pattinson verrät neues "Twilight"-Ende

Robert Pattinson verrät neues "Twilight"-Ende
Robert Pattinson verrät neues "Twilight"-Ende (Concorde) Concorde

Ganz neu und anders, als in der Romanvorlage, soll "Twilight - Breaking Dawn" enden, glaubt man Robert Pattinson. Wir hätten da einen Vorschlag.

Bald ist es soweit: Das große "Twilight"-Finale steht ins Haus und damit das Ende einer Vampir-Kinoära. Um dieses Ende ranken sich nun die wildesten Gerüchte, denn angeblich wird "Twilight - Breaking Dawn" einen anderen Schluss bekommen, als von Stephenie Meyer im Roman vorgesehen. Das bestätigt jetzt Robert Pattinson: "Es ist ein etwas merkwürdiger Schluss, ziemlich strange, aber er funktioniert auf eine bizarre Weise sehr gut." Schon im Sommer wurde immer wieder angedeutet, dass das große "Twilight"-Finale im Kino anders ausgeht. Doch natürlich bleibt man beim Happy End, auch wenn Robert Pattinson und Kristen Stewart immer wieder zu PR-Zwecken ein bisschen das Gegenteil behaupten. Wie aber könnte die berühmteste Vampirsaga aller Zeiten sich verabschieden? In der Romanvorlage heißt es, dass Edward nun zum ersten Mal Bellas Gedanken lesen kann - die beiden kehren in ihr neues Häuschen zurück und freuen sich auf eine gemeinsame Ewigkeit.

 

Blick in die Sterne?

Eine Möglichkeit wäre, dass die Macher Bellas Gedanken ausführen und, wie bei "Harry Potter", einen Blick in die Zukunft gewähren. Hier könnten alle Nebengeschichten zu Ende gesponnen werden, inklusive einer Hochzeit zwischen Jacob, dem Werwolf, und Bellas Tochter Renesmee, auf die Jacob geprägt ist. Nette Möglichkeiten böte diese Variante jedenfalls viele - ganz genau wissen wir dann zum Filmstart am 22. November Bescheid.



Tags:
TV Movie empfiehlt