Kino

Robert Pattinson und Kristen Stewart sind wieder zusammen

Das "Twilight"-Traumpaar hat wieder zueinander gefunden, die beiden haben sich angeblich auf Reese Witherspoons Ranch weinend umarmt.

Es ist fast wie im Film: In der "Twilight"-Saga glaubte Edward Cullen auch schon, seine Bella im Wochenbett für immer zu verlieren, doch ein Vampir kann für die Liebe sogar den Tod überlisten. Das ist nun offenbar auch den beiden Darstellern Robert Pattinson und Kristen Stewart gelungen. Zwar kam das Liebesaus im Privatleben der beiden Jungstars ganz banal wegen eines schnöden Seitensprungs von Kristen Stewart mit dem Regisseur ihres Abenteuerfilm "Snow White & the Huntsman". Doch nun ist die öffentliche Knutscherei mit Rupert Sanders vergeben. Denn Robert Pattinson, der nach dem Bekanntwerden von Kristens Fehltritt und ihrer peinlichen Entschuldigung über die Medien sofort seine Koffer gepackt hatte und aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen war, hat dieser Tage überraschend Besuch von Kristen auf der kalifornischen Ranch seiner engen Vetrauten Reese Witherspoon bekommen. Zu seiner Filmpartnerin aus "Wasser für die Elefanten" hatte sich Rob vor dem ganzen Medienrummel geflüchtet.

 

Alles nur Show?

Auf Reeses Ranch soll es dann zur großen Versöhnung unter Tränen gekommen sein, wie das britische Boulevardblatt "The Sun" berichtet: "Rob sieht die Sache inzwischen so, dass Kristen einfach einen wirklich dummen Fehler gemacht hat", weiß ein Vertrauter des Paares zu berichten. "Nach langen Gesprächen, bei denen beide viel geweint haben, haben sie das Ganze nun wieder hinbekommen - denn Rob ist klar geworden, wie sehr Kristen das alles Leid tut, und die beiden lieben sich wirklich sehr", so der Freund weiter. Inzwischen sollen die beiden sogar schon wieder eine gemeinsame Wohnung in Los Angeles bezogen haben - ganz in der Nähe, wo auch Brad Pitt und Angelina Jolie residieren. Damit haben Pattinson und Stewart auf jeden Fall peinliche Situationen bei der anstehenden Werbe-Tour für das Twilight-Finale "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht 2" vermieden, für das Kristen und Robert gemeinsam über den Roten Teppich schreiten sollen. Das wäre mit gebrochenem Herzen sicher enorm schwer gefallen. Nun hat aber wohl die Liebe über den Stolz gesiegt, wie sich das für eine unsterbliche Liebe auch gehört. Zwar behaupten nun einige kritische Geister, dass die ganze Aktion ein reiner inszenierter Werbe-Coup für die Vampirsaga gewesen sein soll, wie vielleicht die ganze Beziehung zwischen Pattinson und Stewart überhaupt - aber dazu gehört schon eine gehörige Portion Zynismus. Da glauben wir doch lieber an unsterbliche Liebe, oder?



Tags:
TV Movie empfiehlt