Kino

Robert Pattinson kehrt zurück in die Öffentlichkeit

Trotz der privaten Krise nach Kristen Stewarts Affäre will Robert Pattinson weiterhin tapfer seinen aktuellen Film "Cosmopolis" promoten.

Es ist erst eine Woche her, dass die Nachricht von Kristen Stewarts Affäre mit Rupert Sanders wie ein Blitz in die angeblich harmonische Beziehung der beiden "Twilight"-Stars einschlug. Seitdem lebt Robert Pattinson von seiner ehemals besseren Hälfte getrennt und vermeidet auch jede Konfrontation mit der Öffentlichkeit. Allerdings wird sich der 26-Jährige bald wieder zurück ins Rampenlicht wagen, denn am 13. August steht die US-Premiere von "Cosmopolis" ins Haus. In New York wird er dann gemeinsam mit Regisseur David Cronenberg über den Roten Teppich schreiten und sich wohl auch einigen unangenehmen Fragen von Seiten der Presse stellen müssen. Vielleicht hat sich Robert Pattinson auch deshalb zurückgezogen, um sich über seine Gefühle im Klaren zu werden und für sämtliche Kommentare gewappnet zu sein.

 

Robert Pattinson von Kristen enttäuscht

Dass er von Kristen Stewart grenzenlos enttäuscht ist, muss er dabei wohl nicht extra erwähnen. Nicht nur ihr Seitensprung mit dem Regisseur von "Snow White & the Huntsman" macht Robert Pattinson zu schaffen, sondern auch ihre Entscheidung, sich in aller Öffentlichkeit für ihren Fehltritt zu entschuldigen. Denn Robert wollte von Anfang an, dass die Beziehung der beiden möglichst privat bleibt und nicht groß in den Medien breitgetreten wird. Das hat Kristen Stewart im Eifer des Gefechts wohl genauso vergessen wie ihre Treueschwüre …



Tags:
TV Movie empfiehlt