Kino

Robert Pattinson ist hinter Saddam Hussein her

Verdreht Robert Pattinson in "Bel Ami" noch dem schwachen Geschlecht den Kopf, muss in "Mission: Black List" Saddam Hussein dran glauben.

Die Vampir-Schmonzetten-Reihe "Twilight - Biss zum Morgengrauen" zündete für Robert Pattinson den Karriereturbo in Hollywood. Seit seiner heißen Liebelei mit Kristen Stewart alias Bella Swan vor und hinter der Kamera kann sich der smarte Inselbursche vor Rollenangeboten nicht mehr retten. Gerade schürt Pattinson in der bissigen Romanverfilmung "Bel Ami" seinen Ruf als Herzensbrecher, da macht schon die nächste Verpflichtung die Runde: Rob wird in "Mission: Black List" Eric Maddox verkörpern, den Jäger von Iraks gestürztem Diktator Saddam Hussein. Die Handlung von "Mission: Black List" orientiert sich dabei detailliert an der Suche nach Hussein und dessen Vernehmungsbeamten Eric Maddox, der die Aktion leitete. Regie führt Jean-Stéphane Sauvaire.

 

Robert Pattinson sitzt Saddam Hussein ständig im Nacken

Der Psycho-Thriller hält sich an Fakten und gewährt obendrein einen Blick hinter die Kulissen der Jagd nach dem Despoten. Produzent Ross M. Dinerstein ist für das Projekt Feuer und Flamme: "Dieser Film ist ein fesselnder, spannungsgeladener Thriller. Die Hingabe, mit der Robert und Jean-Stéphane die Geschichte auf die bestmögliche authentische Weise erzählen, hat mich inspiriert." Ob die Kinogänger das genauso sehen, wird sich zeigen.



Tags:
TV Movie empfiehlt