Kino

Robert Pattinson hätte nichts gegen "Twilight"-Porno

Robert Pattinson hätte nichts gegen "Twilight"-Porno
Robert Pattinson hätte nichts gegen "Twilight"-Porno (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Statt Blümchensex und Bussibussi scherzte Robert Pattinson würde er gerne in einer Erwachsenenversion von "Twilight" richtig zur Sache gehen.

Vielleicht hat Kristen Stewarts transparenter Hauch von Nichts im Rahmen der UK-Premiere von "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 2" Robert Pattinsons Fantasie beflügelt und ihn auf schmutzige Gedanken wie diesen gebracht: Der Darsteller von Edward würde seine Filmfigur gerne in einer verruchten Version von "Twilight" spielen. Er hätte nichts dagegen, den Romantikbeisser in einer schlüpfrigen Parodie neu darzustellen, scherzte Robert während seiner "Breaking Dawn, Teil 2"-Werbetour. Einer englischen Zeitung steckte Robert: "Ich habe viel über den Einstieg ins Pornogeschäft nachgedacht. Wir könnten schmutzige Versionen der 'Twilight'-Filme drehen. Besonders mag ich den Titel 'Banging Dawn'."

 

Kristen schämt sich für diverse Szenen

Freundin Kristen Stewart dürfte von der Idee weniger begeistert sein und schon gar nicht für ihre Rolle als Bella Swan zur Verfügung stehen. Sie sieht das Ganze nicht so locker und gelassen wie Robert. Waren für Kristen doch schon Szenen in "Breaking Dawn, Teil 2" peinlich, in denen sie nur gebeten wurde, ein "sexy Gesicht" zu machen. "Es ist nicht schön, sich selbst zu sehen, während man ein in eigenen Augen 'dummsexy'-Gesicht macht. Das ist völlig absurd. Ich will mich am liebsten erschießen." So dumm kann es nicht ausgesehen haben, wenn Robert als einer der begehrtesten Junggesellen der Welt darauf abfuhr. Am Set gab es noch etwas, in das sich Robert verguckt hatte: ein Auto. "Ich versuchte den Volvo zu stehlen. Aber sie ließen mich nicht", verriet Robert sein Ansinnen. Das dürfte mit einer freizügigeren "Twilight"-Version anders aussehen…



Tags:
TV Movie empfiehlt