VOD

„Riverdale“-Staffel 2: Veronicas schockierende Beichte

Riverdale: Veronica
Was hat Veronica zu verbergen? | The CW/Netflix

In einer neuen Episode von „Riverdale“ legt Veronica eine Beichte ab. Und die hat nichts Gutes zu bedeuten! Was hat sie vor?

 

Die neue Folge von „Riverdale“ hat es in sich! Neben den Comebacks von „Dark Betty“ und Penny Peabody überrascht uns Veronica mit einem Geständnis in einem Beichtstuhl, das andeutet, dass Veronica (Camila Mendes) etwas Böses im Schilde führt.

Im neusten Teaser beichtet Veronica einem Priester, dass sie „einer Person, die sie liebt, etwas Schreckliches antut“. Meint sie damit Archie (KJ Apa)? Der arbeitet ja seit kurzem mit einem FBI-Agenten zusammen, um Hiram Lodges (Mark Consuelos) illegale Machenschaften aufzudecken. Da Veronica mittlerweile im Familien-Business involviert ist, könnte es sein, dass auch sie nun in die dunklen Geheimnisse der Lodges verwickelt ist.

 

„Riverdale“ wird christlich

Veronicas Geständnis im Beichtstuhl ist aber anscheinend nicht die einzige Szene, die in der Kirche stattfindet. Der neue Teaser zeigt mehrere Charaktere schick gekleidet in einer Umgebung, die stark an ein Gotteshaus erinnert. Zudem postete Veronica-Darstellerin Camila Mendes vor kurzem dieses Bild, auf dem sie ein weißes Kleid trägt und sich ebenfalls wieder in einer Kirche befindet:

Mit dem Post kündigt Camila Mendes die Ankunft von Veronicas Großmutter an. Aber wieso taucht diese auf einmal in Riverdale auf? Und wieso trägt Veronica ein weißes Kleid? All diese Fragen werden morgen in einer neuen Folge von „Riverdale“ auf Netflix beantwortet.

Alle Infos zu der zweiten Staffel und zu den Darstellern von „Riverdale“ erfahrt ihr mit einem Klick auf die unterlegten Links. Und hier könnt ihr lesen, warum Black Hood vielleicht doch noch leben könnte. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt