VOD

„Riverdale“: Große Enttäuschung für die Fans

Lili Reinhart Riverdale
Lili Reinhart spielt die Betty Cooper in „Riverdale“. | Bryan Steffy/Getty Images

„Riverdale“ hat sehr viele und sehr leidenschaftliche Fans, die immer mitfiebern wenn eine neue Folge auf Netflix erscheint. Mit diesem Interview zerstört Lili Reinhart jedoch die Hoffnungen ihrer treusten Fans.

 

Der „Riverdale“-Ableger „The Chilling Adventures of Sabrina“ ist in der Mache und die Fans könnten nicht gespannter sein. Natürlich hoffen sie auch auf eine Crossover-Episode der zwei Serien, schließlich basieren beide auf den Geschichten der Archie Comics und haben mit Roberto Aguirre-Sacasa sogar denselben Produzenten. Lili Reinhart zerstörte diese Hoffnungen jedoch vor kurzem in einem Interview mit „Vulture“.

 

Es wird kein Crossover zwischen „Riverdale“ und „Sabrina“ geben

Das Magazin fragte die Betty-Darstellerin, ob sie in Erwägung ziehen würde, dem Ableger einen Besuch abzustatten. Und ihre Antwort dürfte eine große Enttäuschung für alle „Riverdale“-Fans sein: „Ich denke, Betty existiert einzig und allein in der Welt von ‚Riverdale‘ und ein Crossover würde keinen Sinn machen.

Die zwei Serien seien komplett unterschiedliche und separate Welten: „Ich weiß nicht genau, was Robertos Pläne für ‚Sabrina‘ sind und welche Aspekte von Übernatürlichem oder Magie benutzt werden. Ich weiß nur, dass so etwas nicht in ‚Riverdale‘ existiert“, so Lili Reinhart. Letztendlich sei das aber vollkommen okay, schließlich habe Betty in „Riverdale“ selbst genug um die Ohren.

Wie es für Lili Reinharts Rolle Betty Cooper bei „Riverdale“ weitergeht, erfahrt ihr erst am 8. März auf Netflix, denn bis dahin pausiert die Serie für ein paar Wochen. Bis dahin könnt ihr mit einem Klick auf die unterlegten Links lesen, warum Tall Boy Black Hood sein könnte und warum die Ehe der Lodges auf der Kippe steht. Im Video seht ihr zudem, wie heiß die nächste Folge wird:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt